Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© anthony bolan dreamstime.com Komponenten | 02 Oktober 2012

DELTA liefert ASICs für die Auto­mobil­indus­trie

Die norwegische Firma Sensonor AS hat die dänische Firma DELTA mit der Produk­tion und dem Test eines Chips beauftragt, der das Potenzial hat, künftig bei allen Neuwagen serien­mäßig einge­setzt zu werden.
Der neue Chip ist das Herzstück des Thermal Imaging Systems. Das System registriert mithilfe von Tempe­ratur­sensoren, ob sich ein Lebewesen – ganz gleich, ob ein Tier oder eine Person – auf der Fahrbahn befindet, und kann dabei wesent­lich weiter "vorausblicken", als die Scheinwerfer des Fahrzeugs leuchten. Der Fahrer wird durch eine ent­sprechende Anzeige auf die bevorstehende Gefahr hingewiesen und hat dadurch genügend Zeit zu reagieren.

Allein in Schweden gibt es, beispiels­weise, jährlich über 6'000 Kollisionen mit Elchen – viele davon mit fatalen Folgen. Es wird erwartet, dass sich diese Unfallzahl durch das neue, von DELTA produ­zierte System drastisch verringern wird.
Es besteht auch kein Zweifel daran, dass das System, wenn erst einmal alle Autos damit aus­ge­stattet sind, die Anzahl der Personenunfälle verringern wird.

Dänisches Verkehrsministerium wartet schon auf den Sensor

“Jeder hier im dänischen Verkehrsministerium rechnet damit, dass ein solcher Sensor auch dazu beitragen wird, die Anzahl der Unfälle, bei der ein LKW beim Rechtsabbiegen einen Radfahrer überfährt, zu verringern”, sagte Ib Rasmussen, Abteilungsleiter im Zentrum für Fahrzeuge und umweltfreundlichen Verkehr im dänischen Verkehrsministerium.

“Wir sind stolz darauf, dass Sensonor AS sich für DELTA als Liefe­rant für ihren Thermal-Imaging-Sensor entschieden hat. Das beweist, dass wir es auf dem Gebiet der Mikroelektronik sogar mit den Besten aufnehmen können – auch inter­nati­onal. Bisher sind wir haupt­sächlich für unsere Chips für Bezahlsysteme bekannt, doch jetzt treten wir in einen völlig neuen und spannenden Markt ein, in dem wir dazu beitragen können, Leben zu retten. Das ist äußerst motivierend, und es versteht sich von selbst, dass wir in diesem Projekt ein großen Potenzial sehen”, sagte Gert Jørgensen, VP Sales & Marketing bei DELTA.

Sensonor AS hat vor seiner Entscheidung für die dänische Firma DELTA den Markt gründ­lich nach potenziellen Lieferanten durchsucht. “Wir haben uns für DELTA als bevorzugten Partner entschieden, weil DELTA auf dem Gebiet der Mikroelektronik ein führendes Unter­nehmen ist. Wir haben große Pläne mit unserem Thermal-Imaging-Sensor”, sagte Morten Silberg, Operations Manager bei Sensonor AS.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2