Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© photong dreamstime.com Embedded | 21 September 2012

MSC setzt weiterhin verstärkt auf den COM-Markt

Die MSC Vertriebs GmbH hat auf ihrer heutigen Pressekonferenz nochmals ihren Fokus auf den COM-Markt (Computer-on-Module) bekräftigt und will diesen Geschäftsbereich weiterhin konsequent ausbauen.

„Ein wichtiger Schritt dazu ist die heutige Einweihung des neuen Design-Zentrums in Stutensee“, erklärt Wolfgang Eisenbarth, Leiter Marketing, Embedded Computer Technology, bei der MSC Vertriebs GmbH. „In Zukunft wird die Unterstützung der Kunden während der Entwicklungs- und Prototypenphase und eine zuverlässige Lieferung hochqualitativer Embedded-Produkte immer wichtiger.“ Der COM-Markt ist geprägt durch leistungsfähige COM Express-Module mit Intel- und AMD-Prozessoren für High-end-Anwendungen und etablierten Qseven-Module, die einzigartig sowohl x86- als auch ARM-Prozessortechnologien unterstützen. Weiter im Aufwind sind bei MSC auch die kompakten ARM basierenden NanoRISC-Prozessormodule, für die mit dem Unternehmen F&S jetzt eine Second Source zur Verfügung steht. Zusammenfassend stellt Wolfgang Eisenbarth fest: „Durch die Erweiterungen der Standards für COM Express- und Qseven-Module werden die Umsatzzugewinne wieder stärker auf die verschiedenen Technologien verteilt. Wir erleben gerade bei Projekten im mittleren Volumenbereich eine stark steigende Nachfrage.“ Um den Anforderungen der Kunden nach schnellen Systemlösungen nachzukommen, nutzt MSC ihre Engineering-Aktivitäten an alle Standorten der MSC Gleichmann Gruppe. Zusätzlich wird das Angebot an sofort einsetzbaren Baseboards und marktbezogenen Lösungen ständig ausgebaut. MSC selektiert auch in Zukunft ihre Prozessorhersteller und Produktgenerationen nach den wichtigsten Zielmärkten und wird, so Wolfgang Eisenbarth, die Zusammenarbeit mit Technologiepartner weiter forcieren. Schlüsselpartner im x86-Bereich sind Intel und AMD. Bei der ARM-Technologie fokussiert sich MSC auf die beiden Lieferanten Texas Instruments und Freescale. Darüber hinaus kooperiert MSC bereits heute mit zahlreichen Applikations- und Softwarepartnern, um den Systemanforderungen der Kunden schneller umzusetzen.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1