Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© morgenstjerne dreamstime.com Komponenten | 21 September 2012

Atmel streicht deutsche Arbeitsplätze

Der Halbleiterhersteller Atmel streicht am Standort Heilbronn in den kommenden Monaten 68 Arbeitsplätze.

Ursprünglich war von einem Personalabbau von bis zu 100 Stellen die Rede gewesen, es sei jedoch gelungen einige der Arbeitsplätze zu erhalten. Die meisten der Stellen werden in Back-End-Bereich wegfallen. Man wolle den Standort - so ein Artikel auf Stimme.de - in ein Kompetenzzentrum für den Bereich Automotive umbauen. Bereits 2007 hatte das Unternehmen die Halbleiterfertigung am Standort Heilbronn an Telefunken Semiconductors verkauft. Die verbliebenen Produktionsbereiche sollen nun nach Asien verlagert werden.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2