Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 25 Juli 2012

Pacific Biosciences und Imec kooperieren

Pacific Biosciences of California, Inc. und das in Belgien ansässige Forschungszentrum für Nanoelektronik imec kündigten heute eine mehrjährige Forschungszusammenarbeit an, mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung moderner Mikrochips für hoch gebündelte Einzelmolekül-Genanalyse.

"Seit Gründung unserer Firma haben wir uns der Ausschöpfung des Potenzials der einzigartigen Kapazitäten unserer ZMW-basierten Einzelmolekül-Echtzeit Analysetechnologie verpflichtet, um Innovationen in den Biowissenschaften voranzubringen", sagte Michael Hunkapiller, Präsident und Chief Executive Officer von Pacific Biosciences. "Das Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, die Möglichkeiten von Mikrochips so nutzbar zu machen, dass Kapazitäten und Datendurchlauf unserer SMRT-Technologie vergrößert werden können. Wir freuen uns darauf, mit imec an diesem modernen Entwicklungsprogramm zu arbeiten, wenn wir das Anwendungsspektrum unserer Plattform weiter ausdehnen." Luc Van den Hove, Chief Executive Officer und Präsident von imec, meinte dazu: "Wir freuen uns sehr, mit dem führenden Unternehmen für Einzelmolekül-Sequenzierung daran zu arbeiten, Möglichkeiten zu finden, mit der Fertigung von Halbleitern im Nanobereich größere Wirtschaftlichkeit durch Massenproduktion für diese bahnbrechende Technologie zu erreichen. Diese Kooperation ist ein weiteres Beispiel dafür, wie imec die Forschungskompetenzen seines Life-Science-Programms mit seinen Plattformen für CMOR-Technologie optimal ausnutzt, um unseren Partnern für neue und aufstrebende Märkte vollständige, kundenspezifisch integrierte Nano-/Mikrosystem-Lösungen anbieten zu können."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2