Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 25 Juli 2012

Dialog mit hohem Wachstum im 2Q

Dialog Semiconductor trifft den Ausblick auf das zweite Quartal und meldet Rekordumsatz von 159,5 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal, was einer Umsatzsteigerung von 37,4% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog, kommentierte die Ergebnisse: 'Ich freue mich, bekanntgeben zu können, dass Dialog im zweiten Quartal ein solides Ergebnis mit hohem Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr erzielen konnte. Dies ist zudem das zweite Quartal in Folge, in dem eine schrittweise Steigerung der Bruttomarge gelungen ist. Sowohl aufgrund der Breite als auch der Tiefe unseres Produktportfolios, insbesondere für branchenweit führende Powermanagementlösungen, konnten wir die Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden und Partnern im technologischen Spitzensegment weiter ausbauen. Wir haben weiter in unsere strategischen Prioritäten investiert und diese ausgebaut, um mit Lösungen in den Bereichen Smartphones, Tablet-PCs und der nächsten Generation der Ultrabooks profitables Wachstums voranzutreiben. All diese Faktoren zusammen versetzen Dialog in die Lage, starkes Umsatzwachstum zu erzielen.' FINANZ- UND ERTRAGSLAGE Der Umsatz erreichte im zweiten Quartal 2012 insgesamt 159,5 Mio. US-Dollar. Damit lag er um 37,4% über den 116,1 Mio. US-Dollar in Q2 2011 und um 4,1% unter den Umsätzen von 166,3 Mio. US-Dollar im Vorquartal, nach einem besonders guten Endspurt im Vorquartal, wie zuvor berichtet. Wie angekündigt, verbessert sich die Bruttomarge schrittweise. Im zweiten Quartal 2012 lag die Bruttomarge bei 37,5% des Umsatzes. Dies entspricht einem Anstieg um 0,6 Prozentpunkte gegenüber 36,9% im vorangegangenen Quartal und einem Rückgang von 3,4 Prozentpunkten gegenüber 40,9% in Q2 2011. Die bereinigte Bruttomarge betrug im zweiten Quartal 2012 37,5% verglichen mit 37,3% im ersten Quartal 2012. Die Forschungs- und Entwicklungskosten sowie die Allgemeinen und Verwaltungskosten lagen im zweiten Quartal 2012 bei 19,1% bzw. 10.0% des Umsatzes, verglichen mit 18,2% bzw. 11,5% im zweiten Quartal 2011 und 17,2% und 10,3% im vorangegangenen Quartal. Die bereinigten Forschungs- und Entwicklungskosten sowie die Allgemeinen und Verwaltungskosten lagen im zweiten Quartal 2012 bei 18,6% bzw. 8,2% des Umsatzes, verglichen mit 17,6% bzw. 9,3% des Umsatzes im zweiten Quartal 2011. Die gestiegenen Ausgaben werden unser zukünftiges Umsatzwachstum unterstützen. Im zweiten Quartal 2012 betrug das bereinigte EBITDA 24,4 Mio. US-Dollar bzw. 15,3% des Umsatzes im Vergleich zu 20,4 Mio. US-Dollar bzw. 17,6% im zweiten Quartal 2011 und 27,1 Mio. US-Dollar bzw. 16,3% im vorangegangenen Quartal. AUSBLICK Für das dritte Quartal 2012 erwarten wir bei anhaltender Umsatzdynamik einen Umsatz zwischen 170 und 180 Mio. US-Dollar. Dies würde erneut einem deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahr entsprechen. Wir bleiben weiterhin zuversichtlich, die aktuellen Umsatzerwartungen des Marktes für das Gesamtjahr erfüllen zu können, die von einer stärkeren saisonalen zweiten Jahreshälfte und erwarteten neuen Produkteinführungen unserer Kunden angetrieben werden. Wir sind weiterhin der Ansicht, dass der positive Trend der schrittweisen Margenzuwächse, die in der ersten Hälfte des Jahres erreicht wurden, im Jahresverlauf anhalten wird, wozu auch die erhöhte Visibilität in Bezug auf die Lieferkette beiträgt.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2