Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 11 Mai 2012

Panasonic Electronic Components mit Sturmschäden

Panasonic Electronic Devices (Jiangmen) Co., Ltd. (PEDJM) hat die Sturmschäden an der Fabrik weiter begutachtet. Keiner der Arbeiter wurde verletzt.
Am 29. April, 12.30 Uhr, riss ein Tornado ein großes Loch in das Dach des Fabrikgebäudes. Rund 300 Mitarbeiter befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der Fabrik. Niemand kam zu Schaden, heisst es in einer Pressemitteilung.

Schwerer Regen führte zu einer Überflutung der Fabrikhalle und verursacht schwere Schäden an Produktionsanlagen und fertigen Produkten.

Restaurierung und Gegenmaßnahmen: (Informationen vom 4. Mai 2012)
  • Die Sanierung des Daches wurde - um weitere Schäden zu verhindern - priorisiert und sollte am 7. Mai abgeschlossen sein. Das Unternehmen weisst jedoch darauf hin, dass weitere Niederschläge die Reparatur verzögern könnten. (Weitere Details sind vorerst nicht bekannt.)
  • Die Produktion für Kondensatoren ist komplett überflutet und muss vom Wasser befreit und gereinigt werden.
  • Die Stromversorgung ist unterbrochen. Nach gründlichem Sicherheitscheck und nach Beendigung der Dachreparatur soll dieser Teil in Angriff genommen werden.
  • Produktionsgeräte wurden beschädigt und müssen vor einer Inbetriebnahme erst geprüft werden.
  • Fertige Produkte - vor allem DC-Folien-Kondensatoren - sind nass und beschädigt. Alle Bauteile müssen erst einem Qualitätscheck unterzogen werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2