Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuriy chaban / dreamstime.com Komponenten | 03 Mai 2012

Infineon: Umsatz übertrifft Prognose

Die Infineon Technologies AG hat für das am 31. März 2012 abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahrs 2012 einen Umsatz von EUR 986 Millionen bekannt gegeben.
„Die Geschäfte im zweiten Quartal liefen besser als erwartet. Drei von vier Segmenten legten beim Umsatz zu. Die Ausrichtung auf die gesellschaftlichen Herausforderungen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit bewährt sich auch in konjunkturell angespannten Phasen“, sagt Peter Bauer, Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG. „Unsere Investitionen sichern Wachstum und Rentabilität auf lange Sicht.“

Ausblick auf das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2012

Infineon geht davon aus, dass der Wechselkurs des US-Dollar gegenüber dem Euro in etwa dem Durchschnitt der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs entsprechen wird. Für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahrs rechnet das Unternehmen dann mit einem in etwa konstanten Umsatz und einer annähernd gleichen Segmentergebnis-Marge wie im zweiten Quartal. Bei den Umsatzanteilen der einzelnen Segmente erwartet das Unternehmen keine wesentlichen Veränderungen, allerdings einen deutlichen Rückgang des Umsatzes der Summe aus Sonstigen Geschäftsbereichen (OOS) und Konzernfunktionen und Eliminierungen (C&E).

© Infineon

Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2012: Höhere Ziele für Umsatz und Segmentergebnis-Marge

Bei einem im Vergleich zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2012 etwa konstant unterstellten Wechselkurs des US-Dollar gegenüber dem Euro erwartet Infineon, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2012 nur um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz gegenüber dem Vorjahr sinken wird. Bisher ging das Unternehmen von einem Umsatzrückgang um einen mittleren einstelligen Prozentsatz aus.

Entsprechend rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2012 mit einer Segmentergebnis-Marge in Höhe eines mittleren Zehnerprozentsatzes. Bisher lag der Ausblick der Gesellschaft bei einer Segmentergebnis-Marge in Höhe eines niedrigen bis mittleren Zehnerprozentsatzes vom Umsatz.

Bei den Investitionen rechnet das Unternehmen weiterhin damit, dass diese in etwa auf dem Niveau des Geschäftsjahrs 2011 liegen werden. Die Abschreibungen sollen im Gesamtjahr 2012 einen Wert von etwa 440 Millionen Euro erreichen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2