Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 26 April 2012

Hella erweitert Kapazitäten in Brasilien

Gemeinsam mit Emicol Eletro Eletronica baut Hella eine regionale Produktion für Elektronikprodukte auf.

Der Licht- und Elektronikspezialist Hella kooperiert mit dem brasilianischen Elektronikhersteller Emicol Eletro Eletronica und setzt damit den Ausbau seines weltweiten Produktionsnetzwerkes fort. Emicol ist in Brasilien einer der größten Produzenten elektronischer und elektro-mechanischer Komponenten. Zukünftig sollen am Emicol-Standort in Itu (Sao Paulo) Zentralelektronik-Module für brasilianische und internationale Kunden hergestellt werden. Die Produktion soll innerhalb der nächsten zwölf Monate aufgenommen werden. "Die Partnerschaft mit Emicol ist ein wichtiger Schritt für den weiteren Ausbau unseres internationalen Fertigungsnetzwerkes und wird unsere Präsenz in Südamerika deutlich stärken", sagt Dr. Martin Fischer, CEO des Hella Geschäftsbereichs Elektronik in Nord- und Südamerika. Mit der Kooperation will Hella das Produktangebot für Kunden in dieser wichtigen Wachstumsregion gezielt ausbauen. "Wir planen umfangreiche Investitionen in die Ausstattung des neuen Produktionsstandortes", so Fischer. Emicol wird als lokaler Partner die Produktion und Lagerung der Hella Elektronikprodukte übernehmen.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2