Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 April 2012

Kommission genehmigt Deutsch / TE Connectivity Übernahme

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des französischen Unternehmens Deutsch durch das US‑amerikanische Unternehmen TE Connectivity nach der EU‑Fusionskontrollverordnung freigegeben.

Beide stellen elektronische Komponenten für die Verbindungstechnik her. Die Prüfung der Kommission ergab, dass das Unternehmen auch nach der Übernahme weiterhin einigen starken Wettbewerbern gegenüberstehen würde und auf allen betroffenen Märkten genügend andere Bezugsquellen für die Kunden vorhanden wären. Die Kommission hat die Auswirkungen der geplanten Übernahme auf den Wettbewerb insbesondere auf den Märkten geprüft, auf denen beide Unternehmen tätig sind. Dies betrifft v. a. die Märkte für Verbindungstechnik für industrielle Anwendungen, Fahrzeuge aller Art (Nutzfahrzeuge, jedoch keine PKW) sowie Luft- und Raumfahrt und Verteidigung. Die Marktuntersuchung hat gezeigt, dass die beteiligten Unternehmen auf diesen Märkten nicht die engsten Wettbewerber sind, da sie verschiedene Bereiche des Produktspektrums bedienen: Deutsch stellt für raue Umgebungen geeignete Verbindungstechnik her, deren Widerstandsfähigkeit erhöht wird, damit sie resistenter gegen Abnutzung und Beschädigungen ist. Zudem sind auf diesen Märkten neben TE und Deutsch verschiedene andere Unternehmen mit großem Know-how tätig, die ihre Produktion steigern können, um die Nachfrage nach elektronischer Verbindungstechnik für verschiedene Anwendungsbereiche zu decken. Daher ist die Kommission zu der Auffassung gelangt, dass die Übernahme den wirksamen Wettbewerb weder im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) noch in einem wesentlichen Teil desselben erheblich beeinträchtigen würde.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2