Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 Januar 2012

Autotür-Controller-IC mit integrierter Fenstersteuerung

STMicroelectronics kündigt das erste Autotür-Controller-IC der Industrie mit integrierter Fenstersteuerung an.
STMicroelectronics stellte den ersten auf dem Markt angebotenen multifunktionalen Türzonen-Treiber mit integrierter Steuerelektronik für elektrische Fensterheber vor. Der innovative Chip, der die Materialkosten senkt und den Autoinsassen ein neues Maß an Komfort bietet, wurde von einem deutschen Automobilhersteller bereits für den umfangreichen Einsatz ausgewählt. Zurzeit verwenden Ausrüstungshersteller noch Relais zur Ansteuerung der Fensterhebermotoren. Der neueste Türbetätigungs-Treiber von ST macht dagegen Schluss mit der etablierten Systemtopologie und kommt bei der Ansteuerung der Fensterheber ohne Relais aus. Diese Innovation senkt nicht nur die Bauelementekosten, sondern macht auch die teuren Maßnahmen zur Sicherung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV), die bei den existierenden Lösungen noch erforderlich sind, entbehrlich. Der ST-Baustein des Typs L99DZ80 enthält eine Ansteuerfunktion mit einer per SPI programmierbaren Anstiegsgeschwindigkeit. Er kann vier externe MOSFETs treiben, die in Halbbrücken-Konfiguration zur PWM-Ansteuerung (Pulsweiten-Modulation) der Fensterhebermotoren dienen. Zu den weiteren Features gehören sechs Brückenschaltungen für die Türschloss-Ansteuerung und für das Einklappen und Verstellen der Spiegel. Hinzu kommt ein High-Side-Treiber für Spiegelheizung, Glühlampen und LEDs. Ebenfalls in den Baustein integriert ist ein Steuerteil mit einem externen MOS-Transistor zum Laden und Entladen von elektrochromen, d. h. abblendbaren Spiegeln. Der L99DZ80 als jüngster Neuzugang der von ST angebotenen Familie von Mikrocontroller-gesteuerten multifunktionalen Türbetätigungs-Treibern ist in Produktionsstückzahlen lieferbar.
Weitere Nachrichten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-1