Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 April 2006

Rutronik und Delta Electronics schließen Franchisevertrag

Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH und Delta Electronics, Hersteller von Elektronik-Komponenten f├╝r Thermomanagement, haben ein Europa-Vertriebsabkommen f├╝r L├╝fter geschlossen.
Delta erwartet sich von der Zusammenarbeit eine tiefere Marktdurchdringung durch das gro├če Kundenpotenzial und die technische Expertise des Distributors. Rutronik betrachtet die Portfolioerweiterung als wertvolle Erg├Ąnzung seines Produktangebotes zum W├Ąrmemanagement, vor allem im Hinblick auf seine im Herbst letzten Jahres gestartete europaweite Thermomanagement Kampagne. Diese fokussiert das "hei├če" Thema durch umfassende Beratung und Support und zeigt in Kundenseminaren L├Âsungswege f├╝r ein effizientes Thermomanagement auf. Deltas L├╝fter-Angebot umfasst b├╝rstenlose DC (Gleichstrom) L├╝fter und Blowers von 25x25xx10mm bis 175x69mm, mit 5, 12, 24, 48 Volt Gleichstrom Spannung. Geeignet sind die Produkte f├╝r hohen Luftdurchsatz und hohen Luftdruck und zei chnen sich durch niedrige Ger├Ąusch- und Vibrationspegel aus. Die "Thermal Sensor L├Âsung" sorgt f├╝r optimale Leistung bei gleichzeitig maximaler Kosteneffektivit├Ąt. Einsatzgebiete sind beispielsweise in PCs, Monitoren, Switching Power Supplies oder als CPU-K├╝hler. Die Miniaturisierung elektronischer Applikationen l├Ąsst zunehmend weniger Raum f├╝r Entl├╝ftungs├Âffnungen. Die Folge sind rasant steigende Thermische Anforderungen, um die Leistungsf├Ąhigkeit der Halbleiter nicht zu gef├Ąhrden. Rutronik bietet dazu ein abgerundetes Produkt- und L├Âsungsportfolio und hat neben Delta eine Reihe weiterer namhafter Hersteller von Thermomanagement-Komponenten im Programm, darunter 3M, Andus, Assman und Thermacore Europe. "In enger Kooperation mit unseren Herstellern wie Delta wollen wir unsere Kunden auf das wichtige und oft vernachl├Ąssigte Thema Thermomanagement aufmerksam machen, durch Wissenstransfer umfassend informeiren und bei der Entwicklung und Umsetzung von L├Âsungen entscheidend unterst├╝tzen", erl├Ąutert J├Ârg Ciper, Bereichsleiter Elektromechanik bei Rutronik. "Thermisches Management muss von Anfang an bei der Entwicklung einer Applikation ber├╝cksichtigt werden. Eine Vernachl├Ąssigung f├╝hrt zu eklatanten Nachteilen im Wettbewerb, wie erh├Âhte Kosten und Zeitverlust bei der Produkteinf├╝hrung."
Weitere Nachrichten
2019.03.19 17:29 V12.5.8-1