Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 November 2011

Renesas vermarktet den TPS1-Baustein weltweit

Renesas Electronics meldet im Rahmen seiner weltweiten Vertriebs- und Fertigungskooperation mit KW-Software die Verfügbarkeit von TPS-1 Mustern und eines TPS-1 Starter-Kits.
Renesas Electronics gibt im Rahmen seiner Kooperation mit KW-Software die Verfügbarkeit des TPS-1 PROFINET-IO (Input/Output) Chips und eines zugehörigen TPS-1 Starter-Kits bekannt. KW-Software ist ein Unternehmen der Phoenix Contact Gruppe.

Renesas vermarktet den TPS-1 Baustein und bietet First-Level-Support über seine Vertriebskanäle; KW-Software liefert den Second-Level- sowie den System-Support, wobei das Unternehmen sein umfassendes Know-how im Bereich Automatisierungssysteme und -Software einbringt. Der TPS-1 Baustein – ein PROFINET-IO Single-Chip – wurde in Zusammenarbeit von der Siemens AG und Phoenix Contact entwickelt. KW-Software ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Phoenix Contact.

TPS-1 ist ein hoch integrierter Single-Chip Baustein zum Aufbau von Fabrik- und Maschinennetzwerken, die PROFINET unterstützen. PROFINET ist ein Ethernet-basiertes, industrielles Kommunikationsprotokoll der nächsten Generation, das von der PROFIBUS & PROFINET International Organisation mit mehr als 1400 Mitgliedern weltweit gefördert wird. Zu diesen Mitgliedern zählen auch Siemens und Phoenix Contact, zwei führende Industrieanlagenanbieter in Deutschland.

KW-Software ist ein international führender Anbieter von Lösungen und Technologien auf dem Gebiet der IEC 61131 Industriesteuerungs-, Sicherheits- und Netzwerktechnologie. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit KW-Software vertreibt Renesas den TPS-1 und das Starter-Kit über seine weltweiten Vertriebskanäle und treibt damit die Verbreitung von PROFINET als Standard weiter voran.

Der TPS-1 ist ein Baustein für Ethernet-gestützte, interne Fabriknetzwerke mit folgenden Leistungsmerkmalen:

(1) Zwei Ethernet Anschluss-Ports mit integrierten IRT-fähigen Switch und PHYs
(2) Integrierter RT- und IRT-Support für das PROFINET-Industrieprotokoll, Konformitätsklasse C
(3) Kein externer RAM erforderlich (reduzierte Systemkosten)

Der TPS-1 Baustein unterstützt PROFINET IRT und bietet damit die beste Echtzeitleistung seiner Bauteilklasse mit dem PROFINET-Protokoll. Der Baustein wurde zudem basierend auf Design-Konzepten entwickelt, bei denen die Bauteil-Kosten auf einem Niveau gehalten wurden, das nicht höher ist als bei früheren Protokollen.

Dies vereinfacht die Umrüstung bestehender Systeme, die die industriellen PROFIBUS- und INTERBUS-Protokolle unterstützen. Der TPS-1 Baustein enthält den dazu erforderlichen Speicher, wodurch sich die Anzahl der zusätzlich erforderlichen Bauteile reduziert. Dies prädestiniert den TPS-1 Baustein für Anwendungen wie Remote-I/O-Bausteine, Antriebe und andere industrielle Peripherieelemente. Das zusätzlich angebotene Starter-Kit ermöglicht eine schnelle und einfache Implementation des TPS-1 in diese Systeme.

Verfügbarkeit

Muster des TPS-1 sind ab sofort erhältlich. Der Start der Serienfertigung ist für das zweite Quartal 2012 in Europa, den USA und Japan geplant.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1