Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 31 Oktober 2011

MIPS processor IP – Herzstück der neuen LTE SoCs von Sequans

Das neue LTE SoC des 4G Chipherstellers Sequans Communications integriert MIPS32 24Kc Prozessorcores.

Das SQN3110 SoC, die zweite Generation des LTE Baseband Chip von Sequans, zielt speziell auf Smartphones und TabletPCs ab, und ist das erste einer geplanten Serie an MIPS-Based LTE Chips von Sequans. Als Teil einer modernen 40nm Technologie erzielt das neue SQN3110 SoC LTE CAT4 Datendurchsatz bei extrem niedriger Stromaufnahme. Dank des 4G „Slim Modem“ Ansatzes von Sequans kombiniert das SoC hohe Leistungswerte mit kleiner Fläche und geringen Systemkosten. Verglichen mit der Vorgängergeneration zeichnet es sich durch höheren Datendurchsatz, 3GPP Release-9 Support und niedrigeren Leistungsverbrauch aus. „Als führender Anbieter von 4G SoCs für Endgeräte profitiert Sequans von seiner breiten WiMAX und LTE Erfahrung bei diesem neuen SoC, das wichtige Vorteile für Mobilgeräte und Tablets bietet. Das SQN3110 SoC erzielt bisher unerreichte Leistungswerte. Dank der flexiblen Lösungen und dem Geschäftsmodell von MIPS können wir unseren Kunden eine Fülle an Optionen anbieten“, so Dr. Georges Karam, President und CEO von Sequans. „MIPS Technologies setzt seinen Vormarsch im Mobilmarkt fort, mit steigender Präsenz bei der Entwicklung von Anwendungen, Baseband Processing und anderer Funktionalität für Mobilgeräte. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Sequans, einem der führenden Unternehmen bei der 4G Chip Entwicklung, mit derzeit über 10 Mio. verkauften Chipsets. Die schnelle Übernahme der 4G Technologie bietet Sequans eine großartige Möglichkeit zur weltweiten Verbreitung seiner Produkte“, so Sandeep Vij, President und CEO von MIPS Technologies.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1