Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 24 August 2011

MagnaChip und Peregrine kooperieren

MagnaChip Semiconductor, koreanischer Entwickler und Hersteller von analogen und Mischsignal-Halbleiterprodukten, hat die Volumenproduktion mit Peregrines “STeP5“-HF-Schaltern in UltraCMOS-SOS-Technologie (Silicon-On-Sapphire) aufgenommen.

Die UltraCMOS-Technologie baut auf einem Saphirsubstrat auf, das eine hochgradige monolithische Integration ermöglicht. Das Ergebnis sind kleinere Dies, höhere Ausbeute und weniger externe Komponenten im Vergleich zu GaAs-Halbleiterprozessen. Peregrine und MagnaChip sind über die gemeinsame Nutzung der patentierten UltraCMOS-Technologie von Peregrine seit Mitte 2007 miteinander verbunden. Sie haben seitdem Peregrines STeP3- und STeP4-Prozessgenerationen in MagnaChips 0,35-µm-Fabrik in Cheongju, Südkorea, produziert. MagnaChip hat jetzt erfolgreich die Qualifizierungsphase für den Transfer der STeP5-Prozessgeneration absolviert und die Massenproduktion aufgenommen. T. J. Lee, Senior Vice President und Generalmanager Corporate and SMS Engineering bei MagnaChip meinte hierzu: “Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass MagnaChip die Volumenproduktion von Peregrines jüngsten STeP5-UltraCMOS-HF-Schaltern aufgenommen hat. Die kontinuierliche Einführung dieser robusten und einzigartigen HF-IC-Lösungen ist das unmittelbare Ergebnis unserer vereinten Fachkompetenz, nämlich MagnaChips Produktionserfahrung sowie Peregrines Technologie und Designtechnik, und Grundlage unserer langfristig angelegten Zukunftsplanung.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1