Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 März 2011

Mikron mit Umsatzwachstum und wieder ausgeglichenen Ergebnissen

Mikron erreichte im Geschäftsjahr 2010 ein leicht positives Ergebnis von CHF 0,4 Mio. (VJ: CHF - 32,8 Mio.) und erstmals seit 2007 wieder einen positiven EBIT von CHF 1,5 Mio. (VJ: CHF - 31,8 Mio.).

Damit konnte Mikron am deutlichen Wiederaufschwung der Maschinen- und Anlagenbauindustrie partizipieren. Beide Divisionen der Mikron erzielten einen positiven EBIT. Der Bestellungseingang von CHF 219,8 Mio. (+ 69,5%) und der Umsatz von CHF 182,5 Mio. (+ 21,6%) erhöhten sich dank guten Verkaufserfolgen deutlich. Der erfreuliche Auftragsbestand von CHF 84,2 Mio. (+ 64,5%) sowie die anhaltend gute Nachfrage nach den Produkten und Lösungen von Mikron sichern eine gute Auslastung der Kapazitäten im neuen Geschäftsjahr. Für das Jahr 2011 rechnet die Mikron Gruppe mit einem Umsatz von rund CHF 200 Mio. Die weitere Verbesserung der Ertragskraft hat hohe Priorität. Mit schlanken Strukturen und unter der Annahme eines durchschnittlichen Wechselkurses zum Euro von 1,30 wird für das Jahr 2011 eine EBIT-Marge von 3 bis 4% angestrebt. Eine Verschlechterung des Wechselkursverhältnisses zum Euro würde die Erreichung dieses EBIT-Zieles allerdings gefährden. EBIT Der EBIT erreichte zum ersten Mal seit 2007 wieder einen leicht positiven Wert von CHF 1,5 Mio. und zeigt gegenüber dem Vorjahreswert von CHF - 31.8 Mio. eine deutliche Verbesserung. Am stärksten dazu beigetragen hat Mikron Machining mit einem EBIT von CHF 3,2 Mio. gegenüber CHF - 24,8 Mio. im Vorjahr. Erreicht wurde das positive Resultat dank einer deutlichen Umsatzsteigerung, einem günstigen Produkt-Mix sowie dank erheblichen Produktivitätsgewinnen. Ebenfalls einen positiven Beitrag zum EBIT leistete Mikron Automation, die mit CHF 1,3 Mio. wieder einen operativen Gewinn erzielte (Vorjahr CHF -3,0 Mio.). Auf Corporate-Stufe konnten die Kosten vor allem dank tieferem Personalaufwand um 24,4% auf CHF 2,9 Mio. reduziert werden. Mikron Machining Die Division Mikron Machining ist ein führender Anbieter hochproduktiver Fertigungslösungen (Maschinen und Schneidwerkzeuge) für die Herstellung komplexer, hochpräziser Metallkomponenten. Ein erheblicher Teil des Geschäftsvolumens wird mit der Automobilzulieferindustrie sowie der Schreibgeräteindustrie erzielt. Dank der Erholung der europäischen Automobilindustrie erhöhte sich der Umsatzanteil von Mikron Machining in diesem Marktsegment auf 36%. Während des Geschäftsjahres konnten auch erste Projekte mit chinesischen Automobilzulieferern realisieret werden. Das Geschäft mit Maschinen für die Schreibgeräteindustrie profitierte im 2010 deutlich vom Wachstum in Asien und erreichte einen Umsatzanteil von 31%. Zahlreiche Neukunden aus anderen Industrien konnten gewonnen werden . Mit CHF 3,2 Mio. erreichte Mikron Machining nach dem grossen Verlust im Krisenjahr 2009 wieder einen positiven EBIT. Grundlage für diese erfreuliche Entwicklung waren die Umsatzsteigerung von 53,6%, der günstige Produkt-Mix sowie die umfangreiche Verschlankung der Strukturen und die Reduktion der Kostenbasis. © MIKRON Mikron Automation Die Division Mikron Automation ist ein führender Anbieter von kundenspezifischen, leistungsfähigen Automatisierungslösungen (Anlagen und Systeme) für die Montage von bis zu handgrossen Produkten in hoher Präzision. Der grösste Teil des Umsatzes (69%) stammt von Kunden aus der Pharma- und Medizinalindustrie. In der Pharma- und Medizinalindustrie befindet sich die Investitionstätigkeit weiterhin auf einem guten Niveau. In allen weiteren Branchen wurde eine wieder erhöhte Investitionsbereitschaft der Kunden verzeichnet, insbesondere auch von der europäischen Automobilzulieferindustrie. Mit einem EBIT von CHF 1,3 Mio. erzielte Mikron Automation nach einem Verlust im Krisenjahr 2009 wieder ein positives Resultat.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1