Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 Februar 2011

Eines für alle

Ein einziges LadegerĂ€t fĂŒr alle Smartphones - heute, Dienstag, wird in BrĂŒssel das erste UniversalgerĂ€t vorgestellt. Die neuen LadegerĂ€te kommen schon 2011 auf den Markt.
Bald ist Schluss mit den unterschiedlichen LadegerĂ€ten fĂŒr Handys. In Zukunft gibt es ein universales LadegerĂ€t fĂŒr alle Handys, die an einen Computer angeschlossen werden können. Das erste Modell wird morgen in BrĂŒssel an EU-Kommissar Antonio Tajani ĂŒberreicht. Damit erfĂŒllt die Industrie eine freiwillige Selbstverpflichtung aus dem Jahr 2009. „Vom einheitlichen Standard fĂŒr Handy-LadegerĂ€te profitieren Verbraucher und Umwelt“, sagte BITKOM-PrĂ€sident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Die ersten GerĂ€te werden in diesem Jahr in den Handel kommen. Handynutzer können kĂŒnftig auf Reisen das eigene LadegerĂ€t auch mal zuhause lassen, da beispielsweise viele Hotels ĂŒber passende GerĂ€te verfĂŒgen werden. Außerdem kann man sein Universal-LadegerĂ€t kĂŒnftig beim Kauf eines neuen Mobiltelefons weiternutzen. Damit fĂ€llt weniger Elektroschrott an. Zudem sind die neuen LadegerĂ€te sehr energieeffizient. Voraussetzung Akku-Standardisierung Auf dem Weg zum universalen LadegerĂ€t mussten die Handy- und Chiphersteller einige technische HĂŒrden ĂŒberwinden. Die Akkus waren in der Vergangenheit technologisch sehr unterschiedlich. Der elektrochemische Aufbau war sehr unterschiedlich. Es gab zudem stark unterschiedliche Spannungen und KapazitĂ€ten in den einzelnen Handy-Modellen. Das hat die Verwendung eines einzigen, energieeffizienten UniversalladegerĂ€ts unmöglich gemacht. Mittlerweile werden jedoch in Handys Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Das hat die Voraussetzung fĂŒr einheitliche LadegerĂ€te und Stecker geschaffen. Der neue Standard nutzt mit Micro-USB einen sehr flachen Stecker, der auch in schlanke GerĂ€tedesigns passt. Er definiert zudem einheitliche elektrische Parameter fĂŒr diesen Anschluss. Damit funktionieren auch GerĂ€te unterschiedlicher Hersteller sicher und zuverlĂ€ssig miteinander. Signalwirkung „Die Telekommunikationshersteller haben in wenigen Jahren etwas geschafft, was anderen Branchen in Jahrzehnten nicht gelungen ist: einheitliche Stecker und Standards fĂŒr LadegerĂ€te“, sagte Scheer. Dies dĂŒrfte auch Signalwirkung fĂŒr andere Bereiche haben. Bald wĂŒrden auch Hersteller von Digitalkameras, MP3-Player oder NavigationsgerĂ€ten auf den Standard fĂŒr Handys setzen.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2