Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 28 Juli 2006

Würth plant Expansion und investiert in Ni/Au-Prozess

Der deutsche Leiterplattenanbieter W├╝rth Elektronik hat in seiner Prototypenfabrik in Rot in einen Ni/Au-Prozess am See investiert.
Bislang hat W├╝rth Ni/Au-Prozesse nur in der Serienproduktion eingesetzt, jetzt will das Unternehmen aber auch die Durchlaufzeiten in seiner Prototypenfab durch die Verwendung des Ni/Au-Prozesses verk├╝rzen.

W├╝rth Elektronik plant dar├╝ber hinaus auch eine Expansion. Die Fertigung in Niedernhall soll nach Informationen von evertiq wird entweder durch eine neue Produktion in Deutschland oder sogar durch ein Fertigungswerk in Bangalore, Indien, ersetzt werden.
Artikel die Sie interessant finden k├Ânnten
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2