Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 Juli 2009

BECOM bekommt Großauftrag aus Deutschland

Die Firma KoCo Connector, mit Sitz in Berlin, hat BECOM mit der Lieferung eines Datenübertragungsgerätes für das deutsche Gesundheitswesen beauftragt.
Der österreichische EMS-Dienstleister BECOM hat in Zusammenarbeit mit dem Wiener Softwareentwicklungsunternehmen Theobroma Systems die sogenannte KoCo-Box entwickelt. Dieses Gerät dient zur verschlüsselten Weitergabe von Daten im Rahmen des eHealth-Card-Systems in Deutschland.

"Dieser Auftrag bedeutet für BECOM ein Umsatzvolumen von €17 Mio. für die nächsten 24 Monate. Durch dieses Projekt und durch andere Aufträge kann BECOM trotz Wirtschaftskrise das Umsatz- und Ertragsniveau der letzten Jahre sogar ausbauen. Das hat auch positive Auswirkungen auf die Sicherheit der Arbeitsplätze in der BECOM", betonen die BECOM-Geschäftsführer Ing. Johann Bock und Mag. Franz Klein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2