Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 29 Juni 2009

Mac Mini mit $376,20 Materialliste

Der neueste Mac Mini Desktop-Computer von Apple zeigt einmal mehr, dass es Apple sehr gut versteht, Computer besser, kleiner und auch attraktiver zu gestalten.

Doch solch eine Leistung hat auch seinen Preis; z.B. höhere Komponentenkosten, da der Mac Mini viele Komponenten verwendet, die für tragbare PCs entwickelt wurden, wie die Teardown Analyse des Marktforschers iSuppli zeigt. Die Einsteiger-Version der neuen Generation des Mac Mini hat eine Materialiste (BOM) von $376,20. Dies erhöht sich auf $387,14, wenn man die Herstellungskosten dazurechnet. Das Low-End-Modell des Mac Mini hat dementsprechend einen Verkaufspreis von $599. Die beigefügt Tabelle zeigt die Ergebnisse der iSuppli Teardown Analyse für den Mac Mini: Die – in der Teardown Analyse angegebenen - Material- und Fertigungskosten des Mac Mini spiegeln nur die direkten Kosten für Material, Produktion und die grundlegenden Tests wider. In dieser Analyse nicht enthalten sind Kosten die ausserhalb dieser Parameter liegen; Kosten für geistiges Eigentum, Patente, Lizenzen, sowie solche Kosten, die nicht bereits im ‚Per Component’ Preis, Software, Software Testing, Versand, Logistic und anderen Marketingstrategien enthalten sind. Der Mac Mini findet seinen inneren, tragbaren PC „Im Gegensatz zu den meisten Desktop-Computern anderer Hersteller, nutzt der Mac Mini – genau wie die gesamte Mac-Line von Apple – eine Vielzahl von Komponenten, welche für Notebook-Computer entwickelt wurden“, erklärte Andrew Rassweiler, Director & Principle Analyst bei iSuppli. „Auf diese Weise ist der Mac Mini – und andere Geräte der Apple Computerlinie – in der Lage, die schlanken und kompaten Formen zu erreichen und zudem den Energieverbrauch zu senken. Allerdings ist es die Verwendung von genau diesen Komponenten, zusammen mit anderen Kosten, die den Computer sehr viel teurer macht“. Die ‚mobilen’ Komponenten des Mac Mini beginnen bei Intels Core 2 Duo P7350 Mikroprozessor. Der Mac Mini, welcher von iSuppli untersucht wurde, nutzte einen 2GHz Core 2 Duo P7350; Kostenpunkt hier etwa $118,35. Das nächst höhere Mac Mini Modell kommt mit einer 2,26 GHz-Version des Mikropozessors (Kostenpunkt: rund $150 im Einzelhandel). Ein weiterer ‚mobiler’ Mikrochip des Mac Mini ist der Nvidia GeForce 9400 M (graphics & I/O controller hub); geschätzter Preis hier: $65,16. Dieser wird im Allgemeinen von Apple in seiner MacBook Linie verwendet. Andere ‚mobile’ Komponenten im Mac Mini – die einen höheren Preis verlangen – sind die 2,5’’ Form Factor HDD von Hitachi (120 Gbyte; $46) und die Optical Disk Drive (ein DVD ± R DL / DVD ± RW / CD-RW 8 x Speed-Drive; $32). PCs auf Größe schneiden Bei einer Größe von 6,5 x 6,5 x 2cm ist der Mac Mini winzig – im Vergleich zu einem Full-Size PC Tower-Gehäuse, welche 10 bis 20mal größer sein können. (Apples externes Netzteil ist hier nicht mit eingerechnet). Power up Trotz der Verwendung von einigen ‚mobilen’ Komponenten und der neuesten, energiesparenden Prozessgeometrien, hat der Mac Mini insgesamt ein hohes Maß an Rechenleistung. Dies hat zur Folge, dass ein externes Netzteil (110 Watt) verwendet wird. Durch den höheren Stromverbrauch musste das Netzteil der ersten Generation (85 Watt) ersetzt werden. Und das, obwohl die 0,13-Mikron-Technologie des Freescale RISC-Mikroprozessor (in der ersten Generation) durch einen Intel 45nm-Prozess Core 2 Duo ersetzt wurde. Nvidia inside Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen dem Mac Mini der ersten und zweiten Generation ist die Verwendung des Nvidia Grafik-Controller & I/O-Controller-Hub. Die erste Generation des Mac Mini nutzte ein gleichwertiges ATI-Teil. Beide Generation nutzen jedoch einen Intel Grafik-Prozessor. (Dies stellt eine Abkehr von herkömmlichen Intel Chipset-Design dar). „Nvidia ist Spezialist im Bereich Grafik und Geschwindigkeit, was eindeutig die Leistung des Mac Mini verbessert“, erklärte Andrew Rassweiler. Bildquelle: Apple
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.19 17:01 V14.7.13-2