Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 19 Juli 2006

Jenoptik übernimmt Messtechnik-Unternehmen Etamic

Mit dem Kauf von Etamic will der Jenoptik-Konzern seine Markt- und Technologieposition im Bereich der industriellen Messtechnik weltweit ausbauen.
Durch das Zusammengehen von Etamic und Hommelwerke entsteht ein global agierender Systemanbieter f√ľr Fertigungsmesstechnik f√ľr die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der mit eigenen Tochtergesellschaften bzw. Beteiligungen in den wichtigsten Industriel√§ndern vertreten ist.
Das Management der Hommelwerke GmbH, Tochtergesellschaft des Jenoptik-Konzerns und Spezialist f√ľr industrielle Messtechnik, hat am gestrigen Montag in Paris mit den Gesellschaftern der ETAMIC SA einen Vertrag √ľber den Erwerb s√§mtlicher Anteile an der franz√∂sischen Unternehmensgruppe unterzeichnet. Der Vollzug des Vertrages steht noch unter dem Vorbehalt der Erf√ľllung √ľblicher Bedingungen und soll in den n√§chsten Wochen erfolgen. √úber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Etamic mit Hauptsitz in Bayeux, Frankreich, wurde 1947 gegr√ľndet und ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von dimensioneller Messtechnik spezialisiert. Rund 260 Mitarbeiter erzielten 2005 einen Umsatz von knapp 30 Mio Euro. Zu den Kunden z√§hlen vor allem auch die namhaften franz√∂sischen Automobilhersteller. Die Unternehmensgruppe ist neben Bayeux mit Standorten in Deutschland, den USA und Gro√übritannien vertreten. Zur Unternehmensgruppe geh√∂rt auch die schweizerische Movomatic.
Zusammen mit Etamic/Movomatic deckt der Jenoptik-Konzern nun alle √ľblichen Technologien der industriellen Messtechnik ab (taktil, optisch und pneumatisch). Damit ist Jenoptik in der Lage, f√ľr die verschiedensten Produktionsprozesse der Automobil- und Automobilzulieferindustrie die jeweils notwendige Messtechnik anzubieten - vor, innerhalb und nach den Fertigungsprozessen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2