Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 19 Januar 2009

Würth Elektronik mit Kurzarbeit in Schopfheim

Derzeit sind rund 285 Mitarbeiter des Unternehmens in Schopfheim von der Kurzarbeit betroffen. Als Grund wird der Rückgang bei den Auftragseingängen des Leiterplattenherstellers genannt.
Die Kurzarbeit wurde bereits im Dezember letzten Jahres eingeführt. Zudem wurde auch die Zahl der Leiharbeiter verringert und Zeitarbeitsverträge nicht verlängert. In der Produktionsanlage in Schopfheim wurden 23 Leiharbeiter freigestellt und 14 Zeitarbeitsverträge nicht verlängert, so ein Bericht der Badischen Zeitung.

Man hofft durch die getroffenen Massnahmen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise überbrücken zu können. Insgesamt beschäftigt die Würth Gruppe im Unternehmensbereich Circuit Board Technology etwa 1050 Mitarbeiter an den vier Produktionswerken in Deutschland.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1