Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Distribution | 09 Januar 2009

Rutronik ernennt Stephan Keune zum Country Manager Spanien

Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH hat mit Stephan Keune einen Distributionsexperten und Kenner des spanischen Marktes zum neuen Country Manager Spanien ernannt.
Der 43-jährige Dipl.-Ing. Elektrotechnik bringt dank seiner Führungspositionen sowohl bei deutschen als auch bei spanischen Unternehmen über 15 Jahre Erfahrung in seine neue Position ein. Herr Keune führt die Vertriebsbüros in Madrid, San Sebastián und Barcelona und berichtet direkt an den Vertriebsleiter Europa Tilo Rollwa. Mit der Besetzung von Herrn Keune treibt Rutronik die Intensivierung seiner Aktivitäten in Spanien weiter voran.

„Der spanische Markt war jahrelang durch traumhafte Wachstumsraten gekennzeichnet. Das Ende des Immobilienbooms und die Weltfinanzkrise haben jedoch zu einer Rezession geführt. Davon ist auch der Distributionsmarkt mit Umsatzeinbrüchen und Preisverfall betroffen. Für Rutronik Spanien sehen wir die Situation trotzdem positiv“, erläutert Country Manager Stephan Keune.

„Wir planen unsere Potenziale noch stärker auszuschöpfen, um unsere Position zu festigen und weiter zu wachsen. Wir wollen die Marktanteile Rutroniks in Spanien auf das Niveau erhöhen, das dem Stellenwert des Distributors in Europa entspricht.“ Das gilt in erster Linie für die aufstrebenden Bereiche wie Displays und Wireless bei gleichzeitigem Ausbau der klassischen Segmente Passiv, Aktiv und eMech. So erweitert Rutronik Spanien sein FAE-Team, um künftig noch stärker an Kundenprojekten zu partizipieren.

Darüber hinaus soll das breite Angebot an maßgeschneiderten Logistik-Services die Kundenbindung festigen. „Wir sind davon überzeugt, dass der europäische Markt ein bedeutendes Potential für Distributoren aufweist, die auf einen tadellosen Service setzen - und Spanien bildet hier keine Ausnahme“, kommentiert Tilo Rollwa, Vertriebsleiter Europa. „Unsere Strategie für Spanien setzt wie in gesamt Europa auf Wachstum. Um diese Zielsetzung zu erreichen, tätigen wir alle erforderlichen Investitionen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2