Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 Januar 2009

Delphi - Mit Innovationen die Zukunft sichern

Am deutschen Entwicklungsstandort Wuppertal wird neben Elektrik an neuen Elektroniksystemen unter anderem für Safety gearbeitet sowie eine hochmoderne 2-K Silikonfertigung betrieben. Dafür gilt der Standort als Center of Excellence.
Nun erhält das Safety-Engagement zusätzlichen Schub: Ein Konsortium Wuppertaler Unternehmen unter Federführung von Delphi hat sich im NRW-EU-Ziel-2-Wettbewerb durchgesetzt und erhält bei einem Gesamtvolumen von rund €3,5 Millionen Fördergelder in Höhe von €1,6 Millionen für drei Jahre ab 2009. Ziel: Innerhalb von drei Jahren soll das Projekt „Active Safety Car“ zur Erhöhung der Sicherheit im Verkehr vor der Serienreife stehen.

Für die rund 1.200 Mitarbeiter am Standort Wuppertal ist das eine Bestätigung ihrer F+E Kompetenz und dient der Sicherung des Standortes gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Auch Delphi hat seine Kapazitäten an die gesunkene Marktnachfrage anpassen müssen, weshalb im Kunden-Technologie-Zentrum Wuppertal seit Januar die Arbeitszeit um 20% reduziert und Kurzarbeit eingeführt worden ist. Bereits Ende 2008 wurde die Weihnachtsruhe um eine Woche ausgedehnt. Die Abläufe werden allerdings so organisiert, dass Kundenbeziehungen dadurch nicht betroffen sind. Auch auf das Projekt Active Safety Car hat die Kurzarbeit keine Auswirkung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2