Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 12 August 2008

Forscher: Es ist möglich, Herzschrittmacher zu knacken

Der Rechner, welcher in einem Herzschrittmacher eingebaut ist, kann gehackt werden. Forscher entdeckten, dass ein Schrittmacher im Test-Modus den Träger töten kann.

Die Forscher präsentierten ihre Ergebnisse auf der jährlichen DefCon Konferenz in Las Vegas, USA. Sie zeigten, wie sie (vollständig drahtlos) alle modernen Herzschrittmacher kontrollieren können, berichtet Venture Beat. Allerdings erklärten die Forscher auch, dass sie die Anbieter von Herzschrittmachern nur informieren wollten, und keine moderne Tötungsmethode entwickeln wollen. Zudem sollen die Hersteller über diese Sicherheitslücke in Zukunft besser nachdenken. Die Forscher verwendeten rund US$ 1 000 und investierte zwei Jahre in der Forschungsarbeit, um zu erfahren, wie der Computer in einem Herzschrittmacher funktioniert.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2