Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 August 2008

Schaeffler warnt Continental in Übernahmepoker

Die Schaeffler-Gruppe will sich durch Gegenmaßnahmen die Übernahme des Autozulieferers offenbar nicht vereiteln lassen.

Demnach soll das Unternehmen eine Bedingung aus seinem elf Milliarden Euro schweren Angebot an die Aktionäre von Continental gestrichen haben, berichtet Reuters. Nun kann der Autozulieferer durch einen Beschluss zur Kapitalerhöhung die Übernahme nicht verhindern. Sollte diese Kapitalerhöhung jedoch vor Ablauf der Übernahmefrist – bis 27. August 2008 – erfolgen, wäre das Angebot hinfällig. Zeitungsberichten zu Folge wird sich Continental Mitte nächster Woche zu dem Übernahmeangebot offiziell äußern.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1