Anzeige
Leiterplatten | 20 Mai 2008

Orteld Leiterplattentechnik verhandelt mit Investoren

Der Dieburger Leiterplattenhersteller Orteld Leiterplattentechnik kann nach dem Insolvenzantrag einen ersten rfolg verbuchen.
„Wir verhandeln derzeit mit vier Interessenten“, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Frank Völger mit, berichtet ECHO. „Allerdings ist alles noch sehr vage.“ Über mögliche Konditionen sei jedoch noch nicht gesprochen worden.

Nähere Angaben wollte Herr Völger zu diesem Zeitpunkt nicht machen. „Die Interessenten sind teils aus der gleichen, teils aus ähnlichen Branchen.“ Einer der möglichen Investoren „beliefert die selben Kunden wie die Firma Orteld“, so Herr Völger der Zeitung.

Derzeit sind noch zehn der ursprünglich 23 Mitarbeitern im Unternehmen tätig und wickeln bestehende Aufträge ab. Die übrigen sind „freigestellt“.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.04.26 15:08 V9.5.0-2