Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 April 2008

Siemens übernimmt koreanischen Brandschutz-Anbieter

Siemens übernimmt Shinwah Electronics, den zweitgrößten Anbieter für Brandschutzlösungen in Korea.

Durch diese Akquisition baut Building Technologies, eine Division des Siemens-Sektors Industry. Zudem erschließt Building Technologies den wachsenden Markt für Total Building Solutions und das zugehörige Servicegeschäft in Korea. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Shinwha Electronics produziert Brandschutzsysteme und -lösungen in Korea mit Hauptsitz in Incheon-Seoul. Mit rund 250 Mitarbeitern produziert und wartet Shinwha Electronics Feueralarmsysteme und Gaslöschanlagen. Siemens arbeitet bereits seit 1990 mit Shinwha Electronics zusammen. Das Unternehmen ist im lokalen und regionalen Baugeschäft gut verankert. In den meisten prestigeträchtigen Gebäuden Koreas sind Brandschutzsysteme von Shinwha Electronics installiert. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete Shinwha Electronics einen Umsatz von über 40 Millionen Euro (52 Million US Dollar). Shinwha Electronics ist im Privatbesitz und besteht aus zwei Rechtseinheiten: Shinwha Electronics und SH Engineering. Siemens wird 100% der Anteile beider Unternehmen übernehmen. Der endgültige Abschluss der Übernahmen unterliegt der Genehmigung der Koreanischen Kartellbehörden und wird für Anfang Mai 2008 erwartet. Die Parteien haben über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Shinwha Electronics wird vollständig in die Fire Safety and Security Products Business Unit bei Building Technologies integriert werden. Diese Business Unit ist weltweit Marktführer für Brandschutzlösungen und Sicherheitsprodukte und bedient den Markt mit Systemen, Lösungen und Services für Branderkennung, automatische Löschung, Sprachalarmsysteme sowie Notfallwarn- und Gefahrenmanagementsysteme. Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist ein Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 209.000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert). Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) verbindet Angebote für energieeffiziente Gebäudeautomation, Brandschutz, elektronische Sicherheit und elektrische Installationstechnik sowohl als Dienstleister und Systemintegrator wie auch als Hersteller entsprechender Produkte. Die Division ist organisatorischer Teil von Siemens Schweiz und umfasst überdies Siemens Building Technology, Erlangen, die Building Technology, Buffalo Grove, USA, deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie alle wesentlichen Siemens-Aktivitäten auf dem Gebiet der Gebäudetechnik.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2