Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 19 M├Ąrz 2008

Roth & Rau baut Dünnschichtsolar Bereich aus

Roth & Rau hat einen Folgeauftrag ├╝ber die Lieferung von vier Produktionsanlagen f├╝r die Herstellung von D├╝nnschichtsolarzellen erhalten.
Bereits im vergangenen Jahr hatte Roth & Rau eine Pilotanlage f├╝r die Herstellung von so genannten CIS-Solarzellen auf Folie an den Auftraggeber geliefert. "Mit diesem strategisch wichtigen Nachfolgeauftrag k├Ânnen wir unsere Kompetenz und Position im stark wachsenden D├╝nnschichtsolarmarkt ausbauen. Wir sehen darin eine Best├Ątigung unserer Anstrengungen im Bereich der D├╝nnschichttechnologie, die wir in Zukunft noch verst├Ąrken wollen", kommentiert Dr. Dietmar Roth, Vorstandsvorsitzender bei Roth & Rau.

Derzeit nimmt Roth & Rau vor allem als Anbieter von Antireflexbeschichtungsanlagen und vollautomatisierten Turnkey-Produktionslinien f├╝r die Fertigung kristalliner Silizium-Solarzellen eine international f├╝hrende Marktposition ein. Im Gesch├Ąftsfeld D├╝nnschicht liefert Roth & Rau au├čerdem seit 2006 die Anlagenplattform f├╝r die gemeinsam mit dem Kooperationspartner OC Oerlikon Balzers AG entwickelte Anlage TCO 1200 an Oerlikon.

Dieses Gesch├Ąft hat sich in der j├╝ngsten Vergangenheit ebenfalls erfreulich entwickelt und zu hohen Auftragseing├Ąngen gef├╝hrt. Bereits im Februar 2008 erfolgte die Gr├╝ndung der Roth & Rau D├╝nnschicht Solar mit Sitz in Hohenstein-Ernstthal. In der Tochtergesellschaft sollen zuk├╝nftig die Aktivit├Ąten von Roth & Rau im Gesch├Ąftsfeld D├╝nnschicht geb├╝ndelt werden. "Durch diese Ma├čnahme tragen wir der zunehmenden Bedeutung der D├╝nnschichttechnologie f├╝r die Strategie von Roth & Rau Rechnung und schaffen zudem die Grundlage f├╝r m├Âgliche Akquisitionen zur Kapazit├Ątserweiterung in diesem Bereich", erg├Ąnzt Finanzvorstand Carsten Bovenschen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 09:52 V11.10.13-2