Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 28 Februar 2008

Rohde & Schwarz unter den besten Arbeitgebern Deutschlands

Der Münchener Elektronikkonzern Rohde & Schwarz gehört laut der Studie „Deutschlands beste Arbeitgeber 2008“ des Great Place to Work Institute® Deutschland zum fünften Mal in Folge zu den besten Arbeitgebern in Deutschland.
Großes Vertrauen der Führungsebene in die Mitarbeiter, ein hohes Maß an Freiraum für eigene Ideen und eine starke Identifikation der Belegschaft mit dem Unternehmen: damit punktete der Münchner Elektronikkonzern. Rohde & Schwarz war zum fünften Mal mit dabei und erreichte in der Kategorie Großunternehmen wie im Vorjahr Platz 4. Insgesamt nahmen rund 250 Unternehmen teil.

„Wir messen uns mit den Besten und freuen uns über die gute Platzierung“, kommentiert Dr. Hubert Amend, Personalchef bei Rohde & Schwarz. „Solche Befragungen – egal ob extern oder intern – sind für uns sehr wichtig, denn unser Unternehmen lebt von der Innovationsfreude und dem Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters. Deshalb wollen wir regelmäßig herausfinden, wo es zum Beispiel in Sachen Führungsverständnis oder Unternehmenskultur Verbesserungspotenzial gibt.“

Über die Platzierung in der deutschen Studie hat sich Rohde & Schwarz auch für die Teilnahme an der europaweiten Befragung „Europas Beste Arbeitgeber 2008“ qualifiziert. Daran nehmen über 1000 Unternehmen aus 15 EU-Ländern teil. Das Great Place to Work® Institute ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen, das in derzeit 31 Ländern auf Basis einheitlicher Bewertungsstandards „Beste-Arbeitgeber-Listen“ ermittelt. In Deutschland findet die Studie seit 2002 einmal jährlich statt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1