Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 12 Februar 2008

Peter Jordan eröffnet Insolvenzverfahren

Die Peter Jordan GmbH, ein Anbieter von Anlagen, Maschinen und Werkzeugen für die Baugruppenfertigung und die Leiterplattenfertigung mit Sitz in Offenbach am Main, hat laut Presseberichten am 30. Januar 2008 beim Amtsgericht Offenbach am Main Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.
Es wurde bereits ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb soll weiterhin unverändert fortgeführt werden. Die weitere Belieferung durch die Lieferanten und damit die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes soll sichergestellt sein. Die Geschäftsleitung und der vorläufige Insolvenzverwalter bemühen sich um eine möglichst rasche wirtschaftliche Lösung. Erste Kontakte zu Investoren wegen einer Beteiligung bzw. Übernahme des Geschäftsbetriebes sollen bereits geknüpft worden sein. Die Geschäftsleitung und der Insolvenzverwalter gehen davon aus, dass sich bis Ende März 2008 eine positive Lösung ergeben wird.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1