Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© IFR
Analysen |

Roboter-Installationen in den USA und Kanada steigen

Die verarbeitende Industrie in den Vereinigten Staaten investiert verstärkt in die Automation. Die Zahl der Installationen stieg 2023 auf insgesamt 44.303 Einheiten - ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie die International Federation of Robotics, IFR, jetzt mitgeteilt hat.

Spitzenreiter ist demnach die Automobilindustrie, gefolgt von der Elektro- und Elektronikbranche. 

„Der Fertigungssektor in den USA zählt zu den fortschrittlichsten weltweit. Unser IFR-Ausblick mit den ersten vorläufigen Ergebnissen für das Jahr 2023 zeigt erneut eine starke Roboternachfrage in allen wichtigen Segmenten der US-Produktion“, so Marina Bill, IFR-Präsidentin.

Die Verkäufe in der Automobilindustrie stiegen 2023 auf einen Rekord von 14.678 installierten Robotern - ein Plus von 1 Prozent. Bereits im Jahr davor verzeichnete das Segment eine starke Konjunktur: Die Installationen stiegen 2022 sprunghaft um 47 Prozent auf 14.472 Einheiten. Die Automobil- und Komponentenhersteller kommen 2023 auf einen Marktanteil von 33 Prozent der installierten Industrieroboter. Im internationalen Vergleich rangiert das Produktionsvolumen von Autos und leichten Fahrzeugen in den USA hinter China auf dem zweiten Platz weltweit.

„Die Automobilhersteller investieren derzeit verstärkt in Robotik, um auf die Produktion von Elektrofahrzeugen umzustellen sowie einen Mangel an Arbeitskräften zu kompensieren", sagt Marina Bill.

Die Installationen in der Elektro- und Elektronikindustrie stiegen 2023 um 37 Prozent auf 5.120 Einheiten. Das jüngste Ergebnis entspricht einem Marktanteil von 12 Prozent der installierten Industrieroboter und erreicht fast das Rekordniveau von der Zeit vor der Pandemie: 2018 wurden 5.284 Einheiten installiert.

In Kanada installierte das produzierende Gewerbe im Jahr 2023 insgesamt 4.616 Industrie-Roboter - das ist ein Anstieg um 43 Prozent. Auf die Automobilindustrie entfällt hier ein Marktanteil von 55 Prozent. Mit 2.549 installierten Einheiten stieg der Absatz in der Automobilbranche 2023 um 99 Prozent und erreicht damit ein Allzeithoch.

Die Roboterinstallationen in der verarbeitenden Industrie Mexikos bleiben mit 5.868 Einheiten im Jahr 2023 nahezu unverändert. Hauptabnehmer ist die Automobilindustrie, auf die 69 Prozent der Roboterinstallationen im Jahr 2023 entfallen.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige