Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 21 Januar 2008

SEHO und KIC mit neuer Kommunikations-Software für den Reflow-Prozess

KIC, ein Hersteller von Produkten zur Entwicklung und Überwachung thermischer Prozesse, hat gemeinsam mit SEHO, einem Hersteller automatisierter Lötanlagen, eine neue Kommunikationssoftware entwickelt, die eine nahtlose Prozessverfolgung und –überwachung beim Reflowlöten ermöglicht.

Die neue Software erlaubt die schnelle Programmierung des KIC 24/7, indem die jeweils aktuelle Konfiguration sowie die Sollwerte des SEHO Reflow-Lötsystems eingelesen werden und ein neues, optimiertes Lötprogramm vom KIC-System heruntergeladen wird. Dabei ist es auch möglich, Alarmsysteme in der Ofensoftware von SEHO zu integrieren, um beispielsweise den Ofeneinlauf zu sperren, wenn die Istwerte außerhalb der Vorgabewerte sein sollten. Die neue Software lädt automatisch das entsprechende KIC 24/7-Programm, sobald für einen neuen Produktionslauf ein Lötprogramm mit kontinuierlicher Prozessüberwachung am SEHO Reflow-Lötsystem ausgewählt wurde. Die neue Kommunikationssoftware bietet dem Anwender durch die nahtlose Vernetzung des KIC-Systems mit dem SEHO Reflow-Lötsystem zahlreiche Vorteile. Hierzu zählen zum Beispiel eine automatische Profilerstellung, Cpk-Darstellung, Prozess-Rückverfolgbarkeit, Prozess-Fehlerdiagnose und viele mehr. Anwender von SEHO Reflow-Lötanlagen können jetzt schnell und einfach diese neuen, automatischen Funktionen nutzen, die einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Fertigungsqualität und Produktivität leisten und gleichzeitig die Rückverfolgung des Prozesses ermöglichen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2