Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 17 Januar 2008

SCM Microsystems erhält Zulassung für Krankenversicherungs-Kartenterminal

SCM Microsystems, Inc., ein Anbieter von Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt mit Sitz in Ismaning bei München, hat für sein eHealth100-Terminal von der gematik die Zulassung als Multifunktionskartenterminal (MKT+) erhalten.

Das eHealth100-Terminal kann sowohl die herkömmlichen Krankenversichertenkarten (KVK) lesen als auch die neuen elektronischen Gesundheitskarten (eGK) verarbeiten. Zudem ist es in der Lage, mit den von Ärzten, Apothekern und anderen Mitarbeitern in Gesundheitsberufen verwendeten Heilberufsausweisen (HBA) sowie den so genannten Secure Module Cards (SMC) zu kommunizieren. Für die verschiedenen Kartentypen wird folglich nur noch ein Lesegerät benötigt. Dieser Parallelbetrieb von eGK und KVK ist besonders während der schrittweisen Einführung der elektronischen Gesundheitskarte von Bedeutung. Laut SCM können derzeit etwa 80 Prozent der Ärzte die neuen eGKs mit ihren Lesegeräten und Terminals nicht bearbeiten, da diese nur Speicherkarten, jedoch keine Prozessorkarten unterstützen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2