Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 03 Januar 2008

Studienanfängerzahl in der Elektro- und Informationstechnik stagniert

Nach Informationen des VDE ist trotz hervorragender Berufschancen ist die Zahl der StudienanfÀngerzahl in der Elektro- und Informationstechnik an den UniversitÀten im Wintersemester 07/08 erneut nicht nach oben gegangen.
Nachdem die AnfĂ€ngerzahl an den UniversitĂ€ten im letzten Jahr um 4 Prozent gesunken ist, stagnierte sie in 2007. Nach den RĂŒckmeldungen der Hochschulen, die beim FakultĂ€tentag Elektrotechnik/Informationstechnik eingegangen sind, schĂ€tzt der VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik) die Zahl auf 7.800 StudienanfĂ€nger. „Wenn man berĂŒcksichtigt, dass die entsprechende Alterskohorte der Studierenden derzeit leicht ansteigt und der Ingenieurberuf hervorragende Berufs- und Karrieremöglichkeiten bietet, werten wir diese Entwicklung nach wie vor als nachlassendes Interesse am Studienfach Elektro- und Informationstechnik“, zeigt sich VDE-Arbeitsmarktexperte Dr.-Ing. Michael Schanz enttĂ€uscht. Über 7.000 offene Stellen fĂŒr Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik meldet das aktuelle VDE-JobBarometer, eine von VDE und worldwidejobs.de ermittelte Auswertung von Online-Stellenangeboten von 1.000 Technologie-Unternehmen. Das sind rund 10 Prozent mehr Stellen als noch vor einem Jahr. „Dieses Jahr rechnen wir mit 9.600 Absolventen an allen Hochschulen in der Elektro- und Informationstechnik. Der FachkrĂ€fte-Bedarf der Wirtschaft ist aber viel höher“, so der Verband weiter. Laut einer VDE-Studie befĂŒrchtet rund die HĂ€lfte der Unternehmen im VDE, dass sie in Zukunft ihren Bedarf an FachkrĂ€ften nicht mehr decken können. Wie die LĂŒcke zu schließen ist, zeichnet sich nicht ab. Die grĂ¶ĂŸten Erstsemester-JahrgĂ€nge verzeichnen die TU MĂŒnchen (804, +45,7 Prozent), RWTH Aachen (573, +13,5 Prozent), Uni Hannover (477, +63,4 Prozent), TU Darmstadt (423, +41,5 Prozent) sowie die TU Dresden (413, +1,7 Prozent).
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-1