Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Blue Ocean Robotics
Elektronikproduktion |

Neue Millionen-Kapital-Spritze für Blue Ocean Robotics

Nach Investitionen in die Produktreife, eine neue und fokussierte Marktstrategie und den Aufbau einer starken kommerziellen Organisation, tritt Blue Ocean Robotics nun in die nächste geplante Phase der Geschäftspolitik ein. Um die Umsetzung dieser Strategie so effektiv wie möglich zu unterstützen, haben die bestehenden Anteilseigner weitere zehn Millionen Euro aufgebracht.

In den vergangenen 12 Monaten hat Blue Ocean Robotics bereits erhebliche Investitionen getätigt. Sowohl in die Erhöhung der technischen Reife der Produkte als auch in die Entwicklung eines vergleichsweise stärkeren Wertversprechens. Darüber hinaus wurden Investitionen getätigt, um eine fokussierte Strategie umzusetzen, die sich vor allem auf den Direktverkauf an den US-Gesundheitssektor und den Aufbau eines landesweiten US-Vertriebsteams konzentriert. 

„Der Weg zur Profitabilität ist nun kürzer geworden. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, innerhalb von 12 bis 18 Monaten profitabel zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir unsere kommerziellen Investitionen fortsetzen und ein schlankeres und fokussierteres Blue Ocean Robotics aufbauen", sagt Janus Pagh, CEO von Blue Ocean Robotics.

Einer der größten Investoren, Nordic Eye Venture Capital, sei ein starker Befürworter der weiteren Umsetzung der Strategie, und unterstützt das Unternehmen und blicke mit Spannung auf die nächste Phase der Reise, die Blue Ocean Robotics eingeschlagen hat, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Blue Ocean Robotics befindet sich auf einer sehr spannenden Reise. Wir sehen ein enormes Potenzial in den Produkten und Lösungen und erwarten, dass sich dies zeigt, wenn die neue Strategie vollständig umgesetzt ist. Die kommerzielle Pipeline für die Produkte UVD-Roboter und GoBe-Roboter entwickelt sich wie erwartet. Und der UVC-Gesundheitsmarkt weist weiterhin ein attraktives zweistelliges jährliches Wachstum auf", so Christian Tarp, CIO bei Nordic Eye.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2