Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© European Union 2021
Elektronikproduktion |

EU will künftig Halbleiter auf höchstem Niveau produzieren

Klare Ansage der Europäischen Union: Europa wird laut EU-Industriekommissar Thierry Breton künftig die modernsten Halbleiter herstellen. Es reiche nicht aus, in der Forschung hervorragend zu sein. Um industriell relevant zu sein, müsse man auch Fabriken bauen und in Europa produzieren. Das hat Breton bei einer Branchenkonferenz in Antwerpen angekündigt.

Die EU hatte zuletzt angekündigt, mit ihrem Chips Act 43 Milliarden Euro für die Branche bereitzustellen, um die Abhängigkeit von den USA und Asien in diesem Bereich zu reduzieren (Evertiq berichtete). Dies sende ein starkes Signal an Unternehmen und Investoren, so Breton. Mit der staatlichen Förderung will die EU ihren weltweiten Marktanteil auf 20 Prozent verdoppeln. Experten verweisen allerdings darauf, dass vergleichbare Förderungen in China und den USA noch aggressiver ausfallen.

Um in diesem Industriezweig relevant zu sein, müssten neue Fabriken in Europa errichtet werden, zitiert Reuters Breton. Die EU-Maßnahmen hätten zuletzt bereits Projekte von Intel, Infineon, STMicroelectronics und Global Foundries angeschoben.

Auf der Evertiq-Expo-Messe am 29. Juni 2023 in Berlin wird Evertiq einen Überblick über den US CHIPS and Science Act und den European Chips Act geben. Dabei werden die Gründe für ihre Existenz beleuchtet, Strategien verglichen und auch die Auswirkungen des bereits umgesetzten US-Gesetzes genau betrachtet.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige