Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© LG Energy Solutions Elektronikproduktion |

LG ES pumpt Milliarden Euro in Rundzellen-Werk in Südkorea

Der Batteriehersteller LG Energy Solution plant Milliardeninvestitionen in ein Werk im südkoreanischen Ochang. Umgerechnet 2,9 Milliarden Euro wolle das Unternehmen bis 2026 in die Batteriefabrik stecken, die zylindrische Batterien für E-Autos produziert, teilte der Konzern mit.

Neben Produktion solle die Anlage auch Forschung und Entwicklung umfassen. Durch den Ausbau rechne LG Energy Solution damit, 1.800 zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Zu den Kunden des Unternehmens gehören unter anderem Tesla, Volkswagen und GM. 

Ob der erneute Ausbau über die im Juni angekündigte Erweiterung hinaus bereits auf einem verbindlichen Abnahmevertrag mit einem Kunden basiert, sei ist nicht bekannt, berichtet das Nachrichtenportal “electrive.net“. Gegenüber südkoreanischen Medien hat LGES es demnach abgelehnt, weitere Angaben zu der Erweiterung zu machen. So ist die geplante Produktionskapazität nicht bekannt, auch das Zellformat wurde nicht genauer spezifiziert.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2