Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bauteil | 26 November 2007

Europas Distributionsmarkt zeigt Schwächen in Q3/2007

Die Mitglieder von IDEA (International Distribution of Electronics Association) melden fĂŒr ihre MĂ€rkte unterschiedliche Entwicklungen. WĂ€hrend Deutschlands FBDi einen fast unverĂ€nderten Umsatz fĂŒr Q3/2007 gegenĂŒber dem Vorjahresquartal berichtet, zeigen die MĂ€rkte in UK (AFDEC), Frankreich (SPDEI) Italien (ASSODEL) und Skandinavien (IM) einen zum Teil deutlichen RĂŒckgang
So gingen die UmsĂ€tze in UK um 6,4%, in Frankreich um 7,4%, in Italien um 2,9% und in Skandinavien um 7,5% zurĂŒck. Am deutlichsten hat sich die AbschwĂ€chung bei den Halbleitern bemerkbar gemacht: FĂŒr alle MitgliedslĂ€nder in Europa ein Minus von 5,9% im Vergleich zum Vorjahr. Deutschland zeigt ein Minus von 2%, Frankreich -10,5%, UK -10,2%, Italien – 5,9% und Skandinavien – 10,0%. Die passiven Bauteile setzten in der Berichtsperiode 2,3% weniger um als im Vorjahreszeitraum wĂ€hrend Elektromechanische Bauteile um 2,5% zulegten. Interessanterweise zeigten alle MitgliedsverbĂ€nde der IDEA außer UK ein Plus fĂŒr diese Bauteile: Deutschland + 3,3%, UK -0,3%, Frankreich + 3,7%, Italien + 11,6% und Skandinavien + 2,1%. Die akkumulierte Book-to-Bill-Rate von IDEA fiel auf 0,98. IDEA ist der weltweite Dachverband der elektronischen Bauteile Distribution. Er wurde 1996 gegrĂŒndet. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt fĂŒr elektronische Bauteile transparenter zu machen und die Wahrnehmung der Distribution als Industrie zu verstĂ€rken.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2