Anzeige
Anzeige
© Yamaha Motor Europe Elektronikproduktion | 27 Mai 2022

Yamaha liefert Bestückungsautomaten an Pektron

Die Yamaha Motor Robotics SMT Section wird 15 YRM20-Bestückungsautomaten an den in Derby ansässigen Spezialisten für Design- und Fertigungsdienstleistungen Pektron liefern. Der Vertrag ist die erste YRM20-Installation in Großbritannien und realisiert einen der bisher größten Aufträge für Yamahas neues Bestückungs-Flaggschiff.

Mit den neuen Maschinen würden fünf SMT-Montagelinien im Produktionszentrum von Pektron aufgerüstet, wodurch die Gesamtbestückungskapazität erhöht und die Unterstützung der neuesten Bauteiltypen hinzugefügt werde, heißt es in einer Pressemitteilung. Ihre Lieferung erweitere die langjährige Partnerschaft zwischen Yamaha und Pektron, die derzeit auf einer Flotte von Yamaha Sigma G5- und G5s-Bestückern basiert.

„Unsere Kunden sind in hart umkämpften Märkten wie E-Fahrzeuge, Sicherheit, Off-Highway, Bauwesen und Unterhaltungselektronik führend.  Die Investition in die neuen YRM20-Maschinen stärkt unsere Fähigkeit, branchenführende Elektronikdesign- und Fertigungsdienstleistungen anzubieten und die Zusammenarbeit mit Yamaha wird es uns ermöglichen, unser Wachstum in diesen Bereichen zu beschleunigen“, sagt Ian Harpham, Manufacturing Director bei Pektron.

Yamahas YRM20 ist in Konfigurationen mit 1 oder 2 Traversen erhältlich. Zu den verfügbaren Bestückungsköpfen gehört der Allzweck-Rotationskopf RM, der die Produktivität durch die Verarbeitung verschiedenster Bauteilgrößen von 0201 bis 12 mm x 12 mm deutlich erhöhe. In Kombination mit den neuen Hochgeschwindigkeits-Feedern werden bis zu 115.000 Bauteile pro Stunde (CPH) platziert. Zu den weiteren fortschrittlichen Merkmalen gehören Kameras zur Bauteilerkennung mit flexiblen Bildgebungsmodi und Düsen mit niedriger Setzkraft, mit denen extrem kleine Bauteile eng platziert werden können. 

„Seit der Installation unserer ersten G5-Bestücker haben wir eine nahezu fehlerfreie Bestückleistung erlebt, die unsere Anforderungen an eine Produktion mit mittlerem Volumen und hohem Mix exzellent erfüllt. Sie nähern sich nun dem Ende ihrer Lebensdauer, und wir werden sie nur ungern gehen lassen. Unsere neueren G5-Maschinen werden wir weiter betreiben und freuen uns darauf, das nächste Kapitel in unserer Verbindung mit Yamaha aufzuschlagen, indem wir die hochmodernen YRM20-Bestücker in unsere SMT-Montagelinie einführen“, so John Smedley, Instandhaltungsleiter bei Pektron.

Yamaha wird die 15 YRM20-Maschinen im weiteren Verlauf des Jahres 2022 und im ersten Quartal 2023 installieren.

„Durch den Wechsel von der bewährten G5 zu unserer YRM20 kann Pektron von den besten Technologien der vorangegangenen Sigma- und YSM-Plattformen profitieren, die nun aufgerüstet wurden, um branchenführende Funktionalitäten anbieten zu können“, ergänzt Riccardo Fiocchi, Key Account Manager bei Yamaha.

Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2