Anzeige
Anzeige
© Evertiq Elektronikproduktion | 12 Juli 2021

Stellantis intensiviert Elektrifizierungspläne

Stellantis N.V. hat eine umfassende Elektrifizierungsstrategie für führende Automarken vorgestellt. Gleichzeitig nutze das Unternehmen internes Know-how, Partnerschaften und Joint Ventures, um moderne Technologien zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

Diese Strategie werde es dem Unternehmen ermöglichen, mittelfristig nachhaltige, zweistellige bereinigte operative Gewinnmargen zu erzielen, teilt das Unternehmen mit. „Der Kunde steht bei Stellantis immer im Mittelpunkt. Mit diesem Investitionsplan in Höhe von mehr als 30 Milliarden Euro verpflichten wir uns, legendäre Fahrzeuge anzubieten, die über die Leistung, die Fähigkeiten, den Stil, den Komfort und die elektrische Reichweite verfügen, die sich in das tägliche Leben der Kunden einfügen", sagt Carlos Tavares, CEO von Stellantis. Stellantis will in den kommenden Jahren eine höhere Profitabilität erreichen. Es ist der Plan von Stellantis, Marktführer für emissionsarme Fahrzeuge (LEV) zu werden. Bis zum Jahr 2030 soll der LEV-Mix von Stellantis für PKWs in Europa kontinuierlich auf über 70 Prozent wachsen. In den USA wird erwartet, dass der Anteil für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge bis 2030 mehr als 40 Prozent betragen wird. Um diese Strategie umzusetzen, plant Stellantis, bis 2025 mehr als 30 Milliarden Euro in die Elektrifizierung und Softwareentwicklung zu investieren, einschließlich Kapitalbeteiligungen an Joint Ventures.
Anzeige
Anzeige
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1