Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RAWE Elektronikproduktion | 28 April 2021

Für RAWE stehen die Zeichen auf Wachstum

Vor 50 Jahren, am 01.04.1971 wurde die RAWE Electronic in Weiler im Allgäu gegründet. Am Anfang standen Messgeräte und die Lohnfertigung von Kupferspulen. Damals noch in gemieteten Räumen in der Bregenzer Straße in der kleinen Westallgäuer Gemeinde Weiler-Simmerberg.

Es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 300 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von über EUR 50 Millionen. Zu Beginn der Pandemie musste das Unternehmen Kurzarbeit einführen, da viele Aufträge kurzfristig nach hinten verschoben wurden. Das machte sich zunächst im Automobilbereich, später bei Profigeräten für die Gastronomie bemerkbar. "RAWE ist sehr glücklich, dass keine betriebsbedingten Kündigungen ausgesprochen werden mussten. Seit September ist RAWE wieder auf Kurs und verzeichnet im ersten Quartal wieder Wachstum. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass das Unternehmen im Laufe des Jahres wieder auf Vorkrisenniveau zurückkehren wird", schreibt das Unternehmen in einer Email an Evertiq. In fünf Jahren will RAWE mehr als EUR 70 Millionen Umsatz erzielen. Dabei profitiere RAWE von mehreren Trends; Elektronik gewinnt immer mehr an Bedeutung und die Vernetzung komplexer Systeme und Einbindung ins World-Wide-Web nimmt rasant zu. Weiteres Beispiel ist die Sanitärtechnik: Im öffentlichen Bereich nimmt der Bedarf an berührungslosen Eingabesystemen einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Für das Wachstum benötigt RAWE auch deutlich mehr Platz. Derzeit prüft das Unternehmen verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten in der Gemeinde Weiler-Simmerberg. Erst Ende 2017 entstand am Ortsrand ein modernes Verwaltungs- und Entwicklungsgebäude. Große Sorge bereitet die seit einigen Monaten schwierige Situation bei der Beschaffung elektronischer Bauteile. Lieferzeiten von bis zu 50 Wochen sind an der Tagesordnung. Neben Aktiv- und Passivkomponenten sind auch zunehmend Kunststoffgranulate und Metallwaren verknappt. Diese Beeinträchtigung wird die Industrie noch das ganze Jahr begleiten. Eine spürbare Erholung ist nicht in Sicht. Das ist nur mit permanentem 'Weitblick' zu organisieren und bislang habe Rawe auch diese Herausforderung gut gemeistert, heisst es weiter.
Anzeige
Anzeige
2021.11.29 22:48 V19.2.0-2