Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 18 September 2007

Spaun Schaltnetzteile will Produktionsfläche verdreifachen

Spaun Schaltnetzteile plant derzeit die dringend notwendige Erweiterung. Aufgrund der konstant guten Auftragsentwicklung ist Spaun nur drei Jahre nach der letzten Erweiterung erneut an die Kapazitätsgrenzen gestoßen.
Da eine weitere Expansion am heutigen Standort nicht möglich ist, wird jetzt neu gebaut. Nur einige hundert Meter entfernt, steht das für die Erweiterung notwendige Grundstück bereit. Mit dem Neubau wird die Produktionsfläche auf dann 3.000 m2 verdreifacht. Damit erhöht sich die Produktionskapazität deutlich. Anstelle der in diesem Jahr geplanten 400.000 Stromversorgungen wird das Unternehmen am neuen Standort dann jährlich bis zu 1 Million Schaltnetzteile produzieren können. Rund 3 Mio. € wird der Neubau kosten und etwa 20 neue Stellen werden in Produktion, Einkauf sowie Logistik geschaffen. Damit erhöht sich die Mitarbeiterzahl dann auf 70 Personen. „Wenn alles wie geplant läuft, wird die Produktion im neuen Werk schon im Februar nächsten Jahres beginnen“, sagt Geschäftsführer Hermann Püthe. Spätestens im April sollen die gesamte Produktion und Verwaltung komplett in das neue Gebäude umgezogen sein und alle Netzteile am neuen Standort produziert werden – pünktlich zum 10-jährigen Firmenbestehen, so dass dann die Einweihung und auch das Jubiläum gemeinsam mit den Kunden im neuen Gebäude gefeiert werden kann.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2