Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 September 2007

CeoTronics meldet Verzögerungen bei wichtigen Projekten

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication, ein Anbieter von Kommunikationslösungen mit Sitz in Rödermark, hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 07/08 zwar einen deutlich höheren Auftragseingang verzeichnet, konnte aber durch Verzögerungen verschiedene Aufträge nicht abwickeln.

Während sich der Auftragsbestand im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um ca. 120% erhöhte, erreichte der Konzern-Umsatz zum 31. August 2007 dagegen nur einen Wert von ca. TEUR 3.145 (Vorjahr: TEUR 3.799). Aufgrund einer verzögerten technischen Definition seitens des Kunden für eine Systemkomponente, konnte ein Großauftrag aus Spanien sowie ein weiterer Auftrag aus Spanien im Wert von insgesamt ca. TEUR 980 nicht rechtzeitig zum Quartalsstichtag 31. August 2007 ausgeliefert werden. Die anteilige Produktionsleistung für diese spanischen Projekte wurden im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 (Sommermonate Juni, Juli und August) erbracht. Ohne diese Verzögerung über den Quartalsstichtag hinaus, hätte CeoTronics den Vorjahres-Quartalsumsatz deutlich übertroffen. Zudem hat CeoTronics im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit der Entwicklungs- und Produktionsleistung für den Groß-Auftrag 'CT-DECT JetCom Systeme' der deutschen Bundeswehr (insgesamt über TEUR 5.500), dessen erstes Los bis Ende November 2007 ausgeliefert werden soll, begonnen. "In Anbetracht des hohen Auftragsbestandes (ca.+120%) und der zu erwartenden Auslieferungen und Berechnungen bis in das Q3 des laufenden Geschäftsjahres, blicken wir optimistisch in die Zukunft", so der Vorstandsvorsitzende Thomas H. Günther.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1