Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© NAWATechnologies Elektronikproduktion | 25 Februar 2020

NAWATechnologies beendet Finanzierungsrunde

NAWATechnologies hat seine jüngste Finanzierungsrunde abgeschlossen und kann nun in die Massenproduktion seiner Ultrakondensator-Zellen der nächsten Generation einsteigen. Das Unternehmen hat insgesamt 13 Millionen Euro aufgebracht.

Zu den neuen Investoren gehören Bpifrance über seinen Ecotechnologies-Fonds, die industrielle Investmentgesellschaft Kouros SA und CAAP Creation (der Risikokapitalbereich der Credit Agricole Alpes Provence) sowie Demeter, Région Sud Investissement, Supernova Invest, Eurowatt / Davaniere Capital Partners und EIT InnoEnergy. Im Rahmen dieser Finanzierungsrunde wird die Installation der Produktionslinie der nächsten Generation in der Anlage von NAWATechnologies in der Provence im Jahr 2020 erfolgen, so dass NAWA bei voller Auslastung kontinuierlich bis zu 100.000 Ultrakondensatorzellen pro Monat aufbauen könne, heißt es in einer Mitteilung. Mit dem heutigen globalen Markt für Ultrakondensatoren, der bis 2023 auf 2 bis 3 Milliarden Euro anwachsen soll, sei NAWATechnologies ideal positioniert, um von der steigenden Marktnachfrage nach leistungsstarker und effizienter Batterietechnologie zu profitieren. NAWATechnologies sieht auch den wachsenden sensorgestützten IoT-Markt als einen großen Nutznießer von leistungsstarken, wartungsfreien Batterien mit langer Lebensdauer. Andere Schlüsselmärkte sind die Automobilindustrie in Hybridfahrzeugen, batterieelektrischen Fahrzeugen (BEVs) und Brennstoffzellenfahrzeugen (FCEVs), in denen ultraschnelle Kohlenstoffbatterien beispielsweise Energie aus regenerativen Bremssystemen schnell speichern und wieder einsetzen können. „Wir freuen uns, dass Bpifrance sich unserer wachsenden Liste von Investoren angeschlossen hat und damit Investitionen aus seinem Ecotechologies-Fonds eine solide langfristige Perspektive bietet. Nachdem die Entwicklung unserer Ultrakondensatoren der nächsten Generation abgeschlossen ist, stehen wir kurz vor dem Übergang zur Massenproduktion und werden bald weltweit Zellen liefern", sagt Pascal Boulanger, Vorstandsvorsitzender und Gründer von NAWATechnologies. Ulrik Grape, CEO von NAWATechnologies, ergänzt: „Der globale Markt für Ultrakondensatoren wird in den kommenden Jahren erheblich wachsen. Dank der Unterstützung der neuen Investoren Bpifrance, Kouros SA und CAAP Creation sowie der anhaltend starken Unterstützung durch unsere bestehenden Investoren ist NAWATechnologies ideal positioniert, um von dieser steigenden Nachfrage zu profitieren". „Die von dem Unternehmen entwickelten Elektroden setzen einen neuen Standard für Batterien und Ultrakondensatoren. Ihre technischen, nachhaltigen und wirtschaftlichen Eigenschaften bieten enorme Möglichkeiten der Energiespeicherung für die größten Märkte der Welt", so Laure Michel, Investitionsdirektorin bei Bpifrance. „Die Ultrakondensatoren der nächsten Generation von NAWATechnologies sind der fehlende Technologiebaustein, der zusammen mit Batterien betrieben werden kann. Wir glauben, dass die Ultrakondensatoren von NAWATechnologies der Schlüssel zur massiven Elektrifizierung des Verkehrs, zur Erhöhung der Reichweite und zur Reduzierung der Ladezeit sind", sagt Florent Bergeret, Leiter der Investitionen von Kouros Frankreich.
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-1