Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Elektronikproduktion | 24 Februar 2020

Rodungsarbeiten für Tesla-Werk in Grünheide fast beendet

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg am Donnerstag grünes Licht für die Rodung von Waldflächen für das Tesla-Werk in Grünheide gegeben hat, sind die Baumfällarbeiten bereits so gut wie abgeschlossen.

Lediglich einige wenige Bäume stehen noch auf dem Gelände. Zudem seien auf zwei Bäumen Fledermäuse entdeckt worden, berichtet dpa. Sie sollen nach ihrem Winterschlaf an einen anderen Ort gebracht werden. Der erste Teil der Rodung habe rund 90 Hektar umfasst. Am Freitag hatten sich noch zwei Umweltaktivistinnen in Bäumen verschanzt. Sie wollten die Rodungsarbeiten für die geplante Autofabrik erneut stoppen. Die Frauen gehörten der Umweltgruppe "Baumpiratinnen" an, so dpa. Tesla will in Grünheide vom nächsten Jahr an rund 500.000 Elektroautos im Jahr herstellen.
Weitere Nachrichten
2020.04.08 10:37 V18.4.45-2