Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 10 August 2007

AT&S installiert vierte Produktionslinie in Shanghai

Der Leiterplattenhersteller AT&S gibt den Startschuss für die Ausstattung des dritten Werkes in Shanghai. Im zweiten Werk soll nach dem erfolgreichen Ramp-up der dritten Produktionslinie eine zusätzliche Linie installiert werden.
Nachdem AT&S im Jahr 2002 das erste Werk in Shanghai in Betrieb genommen hat, laufe nun auch das zweite Werk auf vollen Touren, teilt AT&S mit. Mit dem Ramp-up der dritten Produktionslinie sei auch der Auf- und Ausbau des zweiten Werkes in Shanghai wie ursprünglich geplant abgeschlossen worden. Aufgrund des Trends hin zu komplexeren Leiterplatten werde nun eine zusätzliche, vierte Linie installiert. Der Ramp-up habe bereits begonnen und werde im November dieses Jahres abgeschlossen.

Parallel dazu wird das Unternehmen schrittweise das dritte Werk in Betrieb nehmen, "wobei schon jetzt kräftig in die Ausstattung investiert wird", wie es heißt. Zusätzliche Kapazitäten aus diesem Werk würden im vierten Quartal dieses Geschäftsjahres zur Verfügung stehen.

"Diese Kapazitätserweiterung ermöglicht uns, den eingeschlagenen kontinuierlichen und nachhaltigen Wachstumskurs erfolgreich weiterzuführen. AT&S wird klar vom weiteren Marktwachstum profitieren und im heurigen Wirtschaftsjahr ein Wachstum von über 15% realisieren können", erläutert Vorstandsvorsitzender Harald Sommerer.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2