Anzeige
Anzeige
Anzeige
© OHB Elektronikproduktion | 11 Januar 2019

LuxSpace startet in die heiße Phase mit Triton-X

LuxSpace, ein Tochterunternehmen des Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE, startet mit der Umsetzung der Mikrosatellitenplattform Triton-X durch.
Innerhalb der vergangenen 12 Monate hat LuxSpace die Architektur f√ľr Triton-X entworfen, einen Multimissionsmikrosatelliten der n√§chsten Generation, der erschwingliche regionale und globale LEO-Konstellationen erm√∂glichen soll, schreibt LuxSpace in einer Pressemitteilung.

Jetzt w√ľrden die Arbeiten an der Hardware gemeinsam mit drei Partnerunternehmen beginnen. Mit Triton-X schaffe LuxSpace f√ľr die OHB-Gruppe neue Perspektiven und f√ľr den globalen Satellitenmark neue Chancen im NewSpace Bereich. Unterst√ľtzt wird Triton-X von der Raumfahrtagentur in Luxemburg (LSA) und von der Europ√§ischen Weltraumorganisation (ESA). Die Entwicklung wird im Rahmen des ARTES Programms der ESA f√ľr fortgeschrittene Forschung in Telekommunikationssystemen durchgef√ľhrt.

LuxSpace habe das Konzept f√ľr die Plattform und deren Subsysteme bereits finalisiert und plane, die Plattform mit Partnerfirmen aus Luxemburg, Deutschland und der Schweiz zu entwickeln. Dazu geh√∂rten beispielsweise die Firma EmTroniX aus Luxemburg sowie die Firmen Syderal und ASP Equipment. ASP Equipment und LuxSpace wollen ein modulares Energieversorgungssystem entwickeln, w√§hrend die innovative Avionik in Zusammenarbeit mit EmTroniX und Syderal entstehen soll.

‚ÄěUnsere Eigenentwicklungen machen Triton-X, im Vergleich zu anderen kommerziellen Plattformen, flexibler, leistungsf√§higer und dadurch kosteng√ľnstiger“, erkl√§rt Dr. Thomas G√∂rlach, Chief of the Executive Board. Das Konzept stehe. Jetzt mache man den n√§chsten Schritt, in dem die Prototypen gebaut und die Hardware getestet werde. Noch in diesem Jahr sollen erste Tests auf Systemebene beginnen. Mitte 2020 will LuxSpace die Bodenqualifikation f√ľr Triton-X abschlie√üen. 2021 schlie√ülich soll dann die erste kommerzielle Mission starten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1