Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Juli 2007

Nokia Siemens Networks: Entlassungen auch in der Schweiz

Nach einem Bericht der Basler Zeitung will das deutsch-finnische Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks in der Schweiz bis zu 40 Arbeitsplätze abbauen.
Nokia Siemens Networks will die Mitarbeiterzahl in der Schweiz von derzeit etwa 400 Mitarbeitern bis Mitte 2008 um rund 8 bis 10 Prozent reduzieren. Betroffen vom Abbau sind rund 40 Arbeitsplätze an den Standorten Belp BE, Zürich und Lausanne/Renens.

Das Unternehmen strebe eine enge Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern, den Mitarbeitervertretungen und den Behörden an. Das gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsverfahren hat bereits begonnen.

Nokia Siemens Networks hatte Anfang Mai 2007 auf Grund veränderter Marktbedingungen einen weltweiten Abbau von zehn bis 15 Prozent der rund 60.000 Stellen angekündigt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2