Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© icape (nur zu Illustrationszwecken) Leiterplatten | 01 Juni 2018

Nordamerikanische Leiterplattenindustrie wächst langsamer, aber stetig

Die Auslieferungen und Bestellungen in der US-Leiterplattenindustrie haben im April weiter angezogen, allerdings langsamer als zuletzt. Das Book-to-Bill-Verhältnis sank, blieb aber mit 1,08 stark.
Der gesamte nordamerikanische Leiterplattenversand lag im April 2018 um 8,8 Prozent über dem April des Vorjahres. In 2018 liegen die Auslieferungen um 9,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum Vormonat gingen die Lieferungen im April aber um 14,0 Prozent zurück.

Die PCB-Buchungen sind im April gegenüber dem Vorjahr um 2,9 Prozent gestiegen. Der Auftragszuwachs in den ersten neun Monaten lag um 12,8 Prozent über dem Vorjahreszeitraums. Der Auftragseingang im April lag um 16,2 Prozent unter dem des Vormonats.

Das langsamere Umsatz- und Auftragswachstum der nordamerikanischen Leiterplattenindustrie im April überrasche nicht, da sich die Branche nach der Erholung der letzten drei Quartale in ein normales Wachstumstempo eingependelt habe, so Sharon Starr, Director of Market Research bei IPC. Auch das Geschäft neige dazu, im letzten Monat eines jeden Quartals seinen Höhepunkt zu erreichen. Das führe häufig zu monatlichen Rückgängen im ersten Monat des Quartals. Die Aussichten für dieses Jahr blieben trotzdem ermutigend, so Starr. Als Grund nennt Starr das Auftragswachstum im vergangenen Jahr und eine Book-to-Bill-Ratio, die seit 15 aufeinanderfolgenden Monaten über der Parität (1,0) liege.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1