Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© selenka dreamstime.com Produkte | 03 Mai 2018

100BASE-T1 Ethernet-PHY: Design einfacherer Automotive-Applikationen für beengte Platzverhältnisse

Der neue 100 MBit/s Single-Pair-Ethernet-PHY mit SGMII-Unterst├╝tzung gibt Entwicklern die M├Âglichkeit, ihre Designs f├╝r Automotive-Netzwerke mit mehr F├Ąhigkeiten und Intelligenz auszustatten.
Das ist eine Produktank├╝ndigung von Texas Instruments Incorporated. Allein der Emittent ist f├╝r den Inhalt verantwortlich.
Texas Instruments (TI) stellt einen neuen Ethernet Physical Layer (PHY) Transceiver f├╝r Automotive-Anwendungen vor, der den Bedarf an externen Bauelementen und die Leiterplattenfl├Ąche halbiert und sich auch mit der H├Ąlfte des Stromverbrauchs konkurrierender L├Âsungen begn├╝gt. Die Unterst├╝tzung des DP83TC811S-Q1 f├╝r das Serial Gigabit Media Independent Interface (SGMII), sein kleines Geh├Ąuse und seine integrierten Diagnosefunktionen geben Designern die M├Âglichkeit, per Ethernet-Konnektivit├Ąt mehr Intelligenz in platzbeschr├Ąnkte Automotive-Anwendungen im Bereich der Body-Elektronik, der Infotainment- und Cluster-L├Âsungen sowie der Fahrassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) einzubringen. Weitere Informationen auf www.TI.com/DP83TC811S-Q1-pr-eu. Als erster 100BASE-T1-Baustein mit SGMII-Unterst├╝tzung sorgt der Ethernet PHY DP83TC811S-Q1 f├╝r mehr Designflexibilit├Ąt, indem er Verbindungen mit mehreren Switches und Interfaces erm├Âglicht. Zum Beispiel unterst├╝tzt der DP83TC811S-Q1 die gesamte Palette von Media Independent Interfaces (MII), was Designern die Implementierung der Ethernet-Konnektivit├Ąt mit verschiedenen Media Access Controllern (MACs) und Prozessoren wie etwa den JacintoÔäó Automotive-Prozessoren von TI gestattet. Um das System bei der ├ťberwachung und Detektierung von Kabelbr├╝chen, Temperatur- und Spannungs├╝berschreitungen und elektrostatischen Entladungen (ESD) zu helfen, bietet der DP83TC811S-Q1 ein Diagnose-Toolkit mit einem zum Patent angemeldeten ESD-Monitor. Wichtige Eigenschaften und Vorteile des Ethernet-PHY DP83TC811S-Q1
  • Kleinere L├Âsungsabmessungen und weniger Gewicht: Abgesehen vom geringeren Bedarf an externen Bauelementen sorgt das 6 x 6 mm gro├če Wettable-Flank-Geh├Ąuse des DP83TC811S-Q1 daf├╝r, dass sich die L├Âsungsabmessungen um bis zu 50 % reduzieren k├Ânnen. Dar├╝ber hinaus erf├╝llt der Baustein die Norm IEEE 802.3bw und besitzt die OPEN Alliance-Qualifikation. Dies erlaubt die Verwendung von ungeschirmtem Single-Twisted-Pair-Kupferkabel, was sowohl das Gewicht als auch die Kosten der Kabel verringert.
  • Unerreicht geringe Leistungsaufnahme: Der mit einer der Low-Power-Prozesstechnologien von TI entwickelte DP83TC811S-Q1 weist eine geringere Leistungsaufnahme auf, was die W├Ąrmeentwicklung reduziert und es somit erm├Âglicht, die Abst├Ąnde zwischen Bauteilen zu verkleinern. Abgesehen davon bietet der Baustein Stromspar-Betriebsarten wie etwa Standby, Disable und Wake-on-LAN.
  • Robustes, intelligentes Design: Das integrierte Diagnose-Toolkit bietet Kabeldiagnose, Temperatur- und Spannungssensoren und einen ESD-Monitor. Ingenieure k├Ânnen somit Designs entwickeln, die ESD- und Spannungs-Ereignissen widerstehen k├Ânnen. Mit den Diagnosefunktionen k├Ânnen Designer die Integrit├Ąt der Ethernet-Verbindung fortlaufend ├╝berwachen. Der zus├Ątzlich vom DP83TC811S-Q1 gebotene ESD-Schutz bis 8 kV hilft au├čerdem beim Schutz des Bausteins vor Hochspannungs-Fehlern.
  • Einfacheres Layout, flexibles Design und hohe Performance: SGMII nutzt lediglich vier Pins anstatt zw├Âlf wie beim Reduced Gigabit Media Independent Interface (RGMII). Dies reduziert die Leiterplattenfl├Ąche und die Zahl der Leiterbahnen und macht au├čerdem das Layout einfacher. Die Integration eines PMD-Filters (Physical Medium Dependent), von Abschl├╝ssen der MII-Serie, eines PMD-Abschlusses und von Filterbauteilen f├╝r die Stromversorgung tr├Ągt ferner dazu bei, den Bedarf an externen, diskreten Schaltungen zu reduzieren, sodass Designern mehr Platz f├╝r die Implementierung zus├Ątzlicher Features bleibt. Mit seiner Latenz von nur 140 ns versetzt der DP83TC811S-Q1 latenzkritische Systeme wie etwa Fahrassistenzsysteme in die Lage, schneller zu reagieren und zu kommunizieren.
Tools und Support f├╝r ein z├╝gigeres Design Designer k├Ânnen sowohl den Baustein selbst als auch seinen SGMII-Support mit dem Evaluation Module DP83TC811SEVM einfach evaluieren. Wird nur RGMII ben├Âtigt, kommt auch das Evaluation Module DP83TC811EVM in Frage. Beide k├Ânnen zum Preis von je 299,- US-Dollar im TI Store und bei autorisierten Distributoren bezogen werden. Als Starthilfe f├╝r ihre Designprojekte k├Ânnen Ingenieure ferner auf das Automotive Stand-Alone Gateway Reference Design und das Cost-Effective In-Vehicle Infotainment System Reference Design zur├╝ckgreifen. Geh├Ąuse, Verf├╝gbarkeit und Preis Der DP83TC811S-Q1 im VQFNP-Geh├Ąuse (Very thin Quad Flat No-lead Package) in Wettable-Flank-Ausf├╝hrung mit 36 Pins ist jetzt im TI Store und bei autorisierten Distributoren zum Preis von 2,25 US-Dollar (ab 1.000 St├╝ck) lieferbar. Mehr Informationen ├╝ber die Ethernet-PHY-Bausteine von TI
  • Laden Sie sich das Datenblatt des DP83TC811S-Q1 herunter.
  • Mehr erfahren Sie auch in dem Blogbeitrag ÔÇ×Importance of automotive Ethernet standardsÔÇť.
  • Lesen Sie auch das Whitepaper ÔÇ×100BASE-T1 Ethernet: the evolution of automotive networkingÔÇť.
  • Ein Video informiert ├╝ber das Diagnostics Toolkit.
  • In weiteren technischen Dokumenten ist mehr ├╝ber die Eigenschaften und die Funktionalit├Ąt des Bausteins nachzulesen.
  • Entdecken Sie das Portfolio an Ethernet-Bausteinen von TI f├╝r Industrie-, Telekommunikations- und Automotive-Anwendungen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1